header-banner

Archiv der Kategorie: Aktien

BMW AG: Verstoß gegen Kartellrecht?

24.07.2017 | Themen:
Franz Braun 24.07.2017

EU-Kommission ermittelt gegen Autobauer. Kartellvorwürfe belasten Aktienkurse. München – 24.07.2017. Nach einem Bericht des SPIEGEL (Nr. 30/2017) gab es zwischen VW (mit den Konzerntöchtern Audi und Porsche), Daimler und BMW seit den neunziger Jahren geheime Absprachen, die möglicherweise gegen Kartellrecht verstoßen. Daimler, VW, Audi und Porsche haben deshalb nun eine entsprechende Selbstanzeige bei den Kartellbehörden […]

weiterlesen

Abgasskandal der Volkswagen AG

19.02.2016 | Themen:
Henning Leitz 19.02.2016

CLLB Rechtsanwälte reichen Klage über € 239.032,59 gegen die Volkswagen AG ein München, 19. Februar 2016. Die auf Kapitalmarktrecht spezialisierte Kanzlei CLLB Rechtsanwälte hat für eine geschädigte Aktionärin der Volkswagen AG eine Klage beim Landgericht Braunschweig eingereicht, in welcher die Anlegerin Schadensersatz in Höhe von € 239.032,59 fordert.

weiterlesen

Venture Plus – Ausstiegsmöglichkeiten aus riskanten Kapitalanlagen?

11.02.2016 | Themen:
Thomas Sittner 11.02.2016

München, 10.02.2016 – CLLB Rechtsanwälte unterstützen Anleger der Venture Plus Beteiligungen (V+ GmbH und Co. Fonds 1 KG, V+ GmbH und Co. Fonds 2 KG und V+ GmbH und Co. Fonds 3 KG) beim Ausstieg bzw. bei der Durchsetzung von Schadensersatz. Nach Erkenntnissen von CLLB haben sich viele Anleger von ihren Anlageberatern überzeugen lassen, ihre […]

weiterlesen

LeaseTrend AG fordert Anleger zur Rückzahlung auf

28.10.2015 | Themen:
Istvan Cocron 28.10.2015

München, 28.10.2015: Anleger der LeaseTrend AG, welche Ihr Beteiligung bereits wirksam gekündigt haben, werden nunmehr durch diese zur Zahlung eines sich in diesen Fällen errechneten negativen Auseinandersetzungsguthabens mit Fristsetzung zum 05.11.2015 aufgefordert.

weiterlesen

Aktuelle Zahlungsaufforderungen der Lease Trend AG

20.10.2015 | Themen:
Henning Leitz 20.10.2015

München, 19.10.2015: In den vergangen Tagen wurden zahlreiche Anleger der LeaseTrend AG, welche Ihre Beteiligung bereits wirksam gekündigt haben, von der Lease Trend AG unter kurzer Fristsetzung zur Zahlung eines angeblich negativen Auseinandersetzungsguthabens aufgefordert.

weiterlesen

Abgasskandal der Volkswagen AG – US Chef von VW Michael Horn räumt vor dem US – Kongress ein, dass er bereits im Frühjahr 2014 über mögliche Verstöße gegen Emissionsrichtlinien informiert wurde – CLLB Rechtsanwälte vertreten Anleger in Musterverfahren nach dem Kapitalanlegermusterverfahrensgesetz (KapMuG)

12.10.2015 | Themen:
Istvan Cocron 12.10.2015

München, 08. Oktober 2015. Michael Horn, Chef von VW in den USA, wird heute vor dem US – Kongress erklären, dass er bereits im Frühjahr 2014 darüber unterrichtet wurde, dass es mögliche Verstöße gegen Emissionsrichtlinien gibt und dass die Umweltbehörde EPA verschiedene Strafen für derartige Verstöße verhängen kann. 

weiterlesen

Abgasskandal der Volkswagen AG – CLLB Rechtsanwälte bereiten Aufforderungsschreiben gegenüber der Volkswagen AG aufgrund der aktuellen Marktmanipulationsvorwürfe vor; Rechtsschutzversicherung stellt Kostendeckungszusage in Aussicht

25.09.2015 | Themen: ,
Henning Leitz 25.09.2015

München, 25. September 2015. Die auf Kapitalmarktrecht spezialisierte Kanzlei CLLB Rechtsanwälte bereitet aktuell für Aktionäre der Volkswagen AG das Anspruchsschreiben gegen die Volkswagen AG wegen des Vorwurfs der Marktmanipulation vor.

weiterlesen

Volkswagen AG: CLLB Rechtsanwälte prüfen Schadensersatzansprüche wegen des Vorwurfes der Marktmanipulation im Zusammenhang mit dem VW-Abgasskandal

24.09.2015 | Themen:
Henning Leitz 24.09.2015

München, 23. September 2015.  Die auf Kapitalmarktrecht spezialisierte Kanzlei CLLB Rechtsanwälte prüft die Geltendmachung von Schadensersatzansprüchen der VW-Aktionäre gegen die Volkswagen AG wegen des Vorwurfs der Marktmanipulation. Auslöser dieses Vorgehens ist die von VW eingeräumte Manipulation von Abgaswerten von Diesel-Autos in den USA für Fahrzeugtests. Die US-Umweltbehörde EPA (US Environmental Protection Agency) ermittelt in diesem […]

weiterlesen

Accessio / Driver & Bengsch AG: Landgericht Itzehoe verurteilt Vorstände wegen vorsätzlicher sittenwidriger Schädigung zu Schadensersatz

Christian Luber 16.07.2015

München, den 10. Juli 2015: Das Landgericht Itzehoe hat mit Urteil vom 22.06.2015 die beiden Vorstände der Accessio AG zu Schadensersatz verurteilt. Geklagt hatte ein von CLLB Rechtsanwälte betreuter Anleger, der aufgrund der von der Accessio AG betriebenen Wertpapiergeschäfte hohe Verluste erlitten hatte.

weiterlesen