header-banner

Breaking news: Wirecard und EY – OLG München hält Schadenersatzansprüche gegen Wirtschaftsprüfer für möglich

München, 10.12.2021. Im Wirecard-Skandal haben sich die Chancen für Anleger auf Schadenersatz deutlich verbessert. Dies ergibt sich aus einer Verfügung vom 09.Dezember 2021, die das OLG München in einem von der Kanzlei CLLB Rechtsanwälte geführten Verfahren erlassen hat.

Das Oberlandesgericht kritisierte die Entscheidung des Landgerichts München I mit deutlichen Worten und rügte, dass das Landgericht viel vertiefter die behaupteten Verfehlungen von EY hätte untersuchen müssen.

Zudem habe das Landgericht die Frage der Kausalität viel zu oberflächlich geprüft. Dem einzelnen Anleger könne eine eventuell positive Anlagestimmung zugutekommen. Weiter müsse berücksichtigt werden, dass ein Anleger eine Aktie bei drohendem Insolvenzverfahren erfahrungsgemäß nicht erwirbt.

„Die Einschätzung des OLG München zeigt, dass Wirecard-Anleger nach wie vor Möglichkeiten haben, Schadenersatz durchzusetzen“, so Rechtsanwältin Breu.

Eine ausführliche Stellungnahme zu dem sehr erfreulichen mehrseitigen Hinweis des OLG München erfolgt in Kürze.

Alle Informationen zu Wirecard finden Sie auch auf unserer Themenseite: Wirecard AG: Ansprüche auf Schadensersatz für Aktionäre

 


Haben Sie Fragen zum Fall?

    Name *

    E-Mail-Adresse *

    Telefonnummer

    Nachricht *

    Ich habe die Datenschutzerklärung gelesen und akzeptiere diese.

    Diese Seite ist durch das Google reCAPTCHA vor Spam-Anfragen geschützt. Es gelten die Google Datenschutzrichtlinie und Nutzungsbedingungen.


    Über den Autor

    Rechtsanwalt Franz Braun ist ein Spezialist in Kapitalmarkt- und Gesellschaftsrecht. Zu den wichtigsten Fällen, an denen er beteiligt war, gehörten Premiere/Sky, Griechenland und Porsche/VW.
    089 / 552 999 50
    089 / 552 999 90

      Kostenfreie Beratung sichern
      Beantworten Sie nur 3 kurze Fragen und sichern Sie sich unsere kostenfreie und unverbindliche Beratung zu Ihrer persönlichen Situation.

      Bei welchen Anbietern haben Sie gespielt?

      Bitte tragen Sie alle Casinos mit Komma getrennt ein.

      Weiter
      Kostenfreie Beratung sichern

      Wie viel Geld haben Sie in den letzten 8 Jahren verloren?

      Weiter
      Kostenfreie Beratung sichern

      Mit welchem/welchen Spielernamen sind Sie auf den Online-Casinos aktiv?

      Weiter
      Das war’s schon
      Hinterlassen Sie in den folgenden Feldern nun noch Ihre Kontaktdaten, damit wir Sie zu Ihrem Fall näher beraten können. Einer unserer Anwälte wird sich daraufhin innerhalb von 48 Stunden bei Ihnen per Mail oder Telefon melden. Hierfür entstehen Ihnen selbstverständlich keinerlei Kosten.



      close-link