header-banner

Archiv der Kategorie: Darlehen

BGH: Klauseln zu Zinscap-Prämien bei Verbraucherdarlehen sind unwirksam

22.08.2018 | Themen:
Manon Linz 22.08.2018

Verbraucher werden durch Zinssicherungsgebühren unangemessen benachteiligt – Prämie kann ggf. zurückgefordert werden Berlin, 22.08.2018 – Der Bundesgerichtshof stärkt Verbrauchern erneut den Rücken. Mit Urteil vom 5. Juni 2018 erklärte der BGH sog. Zinssicherungsgebühren oder Zinscap-Prämien in Verbraucherdarlehensverträgen für unwirksam (Az.: XI ZR 790/16). Durch derartige Klauseln werde der Kunde unangemessen benachteiligt, stellte der BGH klar.

weiterlesen

BGH erklärt Zinscap-Prämie der Apo-Bank für unwirksam

19.06.2018 | Themen: ,
Manon Linz 19.06.2018

Betroffene Darlehensnehmer können zu viel gezahlte Zinsen zurückfordern Berlin, 19.06.2018 – Mit Urteil vom 05.06.2018, Az.: XI ZR 790/16 kam der für Bankrecht zuständige 11. Senat des BGH zu dem Ergebnis, dass die Deutsche Apotheker- und Ärztebank eG (Apo-Bank) bei Darlehen mit variablen Zinssätzen für die Festlegung einer Zinsober- und Zinsuntergrenze eine unzulässige Zinscap-Prämie bzw. […]

weiterlesen

Urteil: VW Autokredit wirksam widerrufen

Christoph Schneider 07.12.2017

Der Käufer eines VW Touran kann nach landgerichtlichem Urteil seinen kreditfinanzierten Autokauf rückabwickeln.  München, 07.12.2017 – Das Landgericht Berlin hat mit Urteil vom 05.12.2017, Az. 4 O 150/16 (n.n. rechtskräftig), entschieden, dass ein Autokäufer seinen zur Finanzierung eines Volkswagens geschlossenen Kreditvertrag wirksam widerrufen konnte.

weiterlesen

UDI Energie FESTZINS 11- gezielte Täuschung der Anleger?

03.02.2017 | Themen:
Manon Linz 03.02.2017

Die Anlegergelder, die in die UDI Energie FESTZINS 11 GmbH & Co. KG fließen, sind – anders als der Name FESTZINS suggeriert – keinesfalls sicher. Hierbei handelt es sich um hochspekulative Nachrangdarlehen. Bei einem Nachrangdarlehen besteht die Gefahr eines Totalverlusts. Denn erst wenn die Forderungen sämtlicher anderen Gläubiger beglichen wurden, wird das Nachrangdarlehen bedient und […]

weiterlesen

Urteil OLG Frankfurt am Main zu Gunsten Darlehensnehmer

21.06.2016 | Themen:
Steffen Liebl 21.06.2016

München, den 21.06.2016 – Wie die auf Bank- und Kapitalmarktrecht spezialisierte Kanzlei CLLB Rechtsanwälte mit Sitz in München und Berlin bereits gemeldet hatte, fordern immer mehr Darlehensnehmer, die im Rahmen einer unternehmerischen Tätigkeit Kredite aufgenommen haben, Bearbeitungsgebühren von den kreditgebenden Banken zurück. Nunmehr hat das Oberlandesgericht Frankfurt am Main mit Urteil vom 25.02.2016 (Az. 3 […]

weiterlesen