header-banner

EECHAG – Update 27.03.2008

Insolvenzantrag über das Vermögen der EECH Energy Consult Holding AG

Über das Vermögen der EECH Energy Consult Holding AG wurde beim zuständigen Insolvenzgericht Hamburg Insolvenzantrag gestellt.

Das Insolvenzverfahren wird unter dem Aktenzeichen 67a IN 69/08 geführt.

Seitens des Insolvenzgerichts wurde ein vorläufiger Insolvenzverwalter bestimmt. Duch das Insolvenzgericht wurde verfügt, dass sämtliche Maßnahmen der Zwangsvollstreckung untersagt werden. Dies bedeutet, dass Anleger, die bereits ein Urteil gegen die EECH AG erstritten haben, keine weiteren Vollstreckungsmaßnahmen mehr einleiten lassen können. Die laufenden Klageverfahren werden voraussichtlich unterbrochen.

Aufgrund der Insolvenz können und müssen sämtliche Anleger der „Anleihe Solar“ und der „Anleihe Frankreich“ nun ihre Forderungen beim Insolvenzverwalter anmelden. Nach Informationen der Kanzlei CLLB-Rechtsanwälte sind mehr als 10.000 Anleger von der Insolvenz betroffen. Die Gesamtforderung sämtlicher Gläubiger dürfte sich auf einen Betrag von mehr als € 60.000.000,00 belaufen.

Der Insolvenzverwalter wird nun die noch vorhandenen Vermögenswerte der EECH Energy Consult Holding AG erfassen und prüfen, ob das Insolvenzverfahren eröffnet, oder mangels Masse eingestellt wird.

Sofern Vermögenswerte festgestellt werden, wird der Insolvenzverwalter diese nach Abschluss des Verfahrens unter den Gläubigern der EECH Energy Consult Holding AG verteilen.

Ob die Anleger seitens des Insolvenzverwalters Zahlungen erwarten können, ist jedoch völlig offen und kann derzeit mangels Informationen über die vorhandenen Vermögenswerte auf Seiten der EECH AG nicht eingeschätzt werden.

Die Kanzlei CLLB Rechtsanwälte übernimmt für Anleger der EECH AG die vollständige Vertretung im Insolvenzverfahren. Es wurde zudem auf www.arge-eech-ag.de eine eigene Webseite mit aktuellen Informationen eingerichtet.

Sofern Sie unsere Kanzlei mit der Vertretung im Insolvenzverfahren beauftragen, übernehmen wir für Sie

*
die Forderungsanmeldung
*
Vertretung auf der Gläubigerversammlung
*
Korrespondenz mit dem Insolvenzverwalter
*
sämtliche weiteren erforderlichen Maßnahmen zur Sicherung der Ihnen zustehenden Ansprüche.

Bitte beachten Sie, dass Ihre Ansprüche vom Insolvenzverwalter nur dann berücksichtigt werden können, wenn diese rechtzeitig angemeldet werden.

Ohne Anmeldung wird Ihre Forderung NICHT berücksichtigt. Die Kosten für Vertretung im Insolvenzverfahren werden in der Regel von den Rechtsschutzversichern übernommen.

Sofern eine Interessenvertretung im Insolvenzverfahren gewünscht ist, übersenden Sie uns bitte beiliegende VOLLMACHTINSOLVENZVERFAHREN Nach Auffassung der Kanzlei CLLB-Rechtsanwälte kommen für Anleger der EECH Energy Consult Holding AG auch Haftungsansprüche gegen den Vorstand der EECH in Betracht.

Die derzeit geprüften Ansprüche werden auf Prospekthaftung, als auch auf den Verdacht des Kapitalanlagebetrugs gestützt. Wie bereits der Presse zu entnehmen ist, werden seitens der zuständigen Staatsanwaltschaft Hamburg umfassende Ermittlungen gegen die Verantwortlichen der EECH geführt. Sollten diese Ermittlungen in einer Verurteilung der Verantwortlichen münden, kommen grundsätzlich auch Schadenersatzansprüche in Betracht, so Rechtsanwalt Cocron von der Kanzlei CLLB-Rechtsanwälte, die bereits mehr als 600 Anleger der EECH betreut.

Sollten die Ansprüche gegen die Verantwortlichen der EECH AG gerichtlich erfolgreich durchgesetzt werden können, haften diese für die Ihnen zustehenden Schadenersatzansprüche persönlich mit ihrem gesamten Privatvermögen.

Anleger sollten diese Haftungsansprüche unbedingt prüfen lassen.

In der Regel werden die Kosten eines solchen weiteren Verfahrens von den Rechtsschutzversicheren in voller Höhe übernommen.


Haben Sie Fragen zum Fall?

Name *

E-Mail-Adresse *

Telefonnummer

Nachricht *

Ich habe die Datenschutzerklärung gelesen und akzeptiere diese.

Über den Autor

Rechtsanwalt Christoph Schneider ist seit seiner Zulassung im Bereich Bank- und Kapitalmarktrecht tätig. Aktuell vertritt er zahlreiche Mandanten, die den Widerruf ihrer Willenserklärung auf Abschluss eines Darlehensvertrages erklärt haben oder dem Vertragsschluss ihres Versicherungsvertrages widersprochen haben.
089 / 552 999 50
089 / 552 999 90