Bio Blockkraft Gmbh - Energiewert GmbH
Schadensersatzansprüche prüfen lassen!

1 Kontakt aufnehmen

2 Kostenfreie Einschätzung

3 Wahrung und Durchsetzung Ihrer Rechte

Istvan Cocron

Bio Blockkraft GmbH (früher Energiewert GmbH)

Update vom 27.02.2017:
CLLB Rechtsanwälte erstreiten für Anleger Urteil beim Landgericht Berlin

Anleger, die von CLLB Rechtsanwälte vertreten werden, haben die Bio Blockkraft GmbH – ehemals Energiewert GmbH – verklagt. CLLB Rechtsanwälte haben nun ein rechtskräftiges Urteil gegen das Unternehmen erstritten, in welchem die Gesellschaft zu einer Zahlung von rund 37.000,00 € an einen Anleger verurteilt wurde.

Das Prinzip der Bio Blockkraft GmbH (ehem. Energiewert GmbH) auf einen Blick:

  • Partiarische Darlehen der Anleger sollen in Solarparks in Italien fließen.
  • Im Gegenzug werden den Anlegern Gewinnbeteiligungen mit hohen Renditen in Aussicht gestellt.

Darlehensrückzahlung bereits vor einem Jahr fällig.

Für den von CLLB Rechtsanwälte vertretenen Anleger wurde bereits vor über einem Jahr das Darlehen zur Rückzahlung fällig, die Gesellschaft hat sich jedoch weder gemeldet, noch ist sie den Zahlungen nachgekommen. Daher erklärten CLLB Rechtsanwälte den Widerruf des Darlehens, da Zweifel an der Korrektheit der Widerrufsbelehrung bestehen. CLLB Rechtsanwälte wiesen weiterhin darauf hin, dass unabhängig von dem Widerruf, das Darlehen zur Rückzahlung fällig ist. Auch hier erfolgte keine Reaktion der Gesellschaft, was den Anleger, vertreten durch CLLB, nun veranlasste, Klage beim Landgericht Berlin einzureichen.

Handlungsempfehlung des Kapitalmarkt-Spezialisten István Cocron für Anleger der Bio Blockkraft GmbH:

  • Prüfen Sie, ob eine (ggf. sogar außerordentliche) Darlehenskündigung möglich ist.
  • Prüfen Sie, ob weiterhin Schadensersatzansprüche aufgrund fehlerhafter Anlageberatung bestehen.

Warum könnten Schadensersatzansprüche bestehen?

Anlageberater müssen potenzielle Anleger vor der Zeichnung verständlich, rechtzeitig und vollständig über alle mit dem Erwerb der Kapitalanlage verbundenen Risiken aufklären. Falls eine unvollständige oder inkorrekte Aufklärung stattfindet, kommen Schadensersatzansprüche für Anleger gegen den Anlageberater in Betracht. Diese sind auf eine sog. Rückabwicklung der Investition gerichtet. D. h., Anleger erhalten das gegebene Darlehen unter Abzug erhaltener Zinszahlungen vollständig zurück. Im Gegenzug werden die Rechte aus der Kapitalanlage auf den Berater übertragen.
Die Folge: Der Anleger steht finanziell so da, als hätte er nie den Darlehensvertrag abgeschlossen.

Wichtige Anmerkung (I): CLLB Rechtsanwälte bieten kostenfreie Einschätzungen zur Situation möglicher Darlehenskündigungen sowie Schadensersatzansprüche für Anleger an.

Wichtige Anmerkung (II): In vielen Fällen übernehmen Rechtsschutzversicherungen die Kosten einer Anspruchsprüfung bzw. Anspruchsdurchsetzung.

Chronik der Ereignisse:

14.02.2017: CLLB Rechtsanwälte reichen für Anleger Klage beim Landgericht Berlin ein.
Zusammengefasst: In der Hoffnung, mit einer Kapitalanlage nicht nur die eigene Altersvorsorge zu verbessern und Erspartes gewinnbringend anzulegen, sondern gleichzeitig „etwas Gutes zu tun“, investierten zahlreiche Anleger in Solarparks und Biokraftwerke der Berliner Energiewert GmbH, die heute unter Bio Blockkraft (BBK) GmbH firmiert. Der Fall spitzt sich aktuell immer mehr zu, da vereinbarte Rückzahlungen von Seiten des Unternehmens ausblieben, so dass CLLB Rechtsanwälte nun beim Landgericht Berlin Klage auf Rückzahlung eines Darlehens eingereicht haben.
mehr erfahren

23.12.2016: Trotz Überschreibung der Anlagedauer erfolgte keine Zahlung und die Bio Blockkraft GmbH (ehem. Energiewert GmbH) meldete sich nicht bei ihren Anlegern. In einschlägigen Online-Medien wird bereits seit längerem der Verdacht geäußert, bei der Energiewert GmbH könne es sich um „windige Investments“ handeln.
mehr erfahren

15.03.2016: Die Beunruhigung unter den Anlegern der Energiewert GmbH wächst, da im Internet mehrere Spekulationen auftauchen, dass es sich bei den partiarischen Darlehen an Solarenergieanlagen in Italien um ein Schneeballsystem handeln könnte. CLLB Rechtsanwälte empfiehlt Anlegern zu prüfen, ob ggf. eine Rückabwicklung des Erwerbs der Kapitalanlage bzw. des Darlehens in Betracht kommt.
mehr erfahren

Detailinformationen – Partiarisches Darlehen:

Sog. partiarische Darlehen sind ausgesprochen risikoreiche Anlageformen. Interessierte Anleger gewähren Unternehmen ein Darlehen. Ansprüche auf Zinsen oder die Rückzahlung des investierten Kapitals bestehen nur dann, falls keine anderen Ansprüche von Gläubigern existent sind. Dies resultiert daraus, dass Ansprüche der Anleger aus partiarischen Darlehen hinter allen anderen bestehenden und zukünftigen Forderungen anderer Gläubiger stehen. Somit ergibt sich ein grundsätzliches und sehr hohes Ausfallrisiko.

2. März 2017

Ihr Ansprechpartner

István Cocron ist Spezialist im Bereich der Beratung von Start-Ups und Unternehmen, im Gesellschafts- und Kapitalanlagerecht sowie der Vertretung von Versicherungsnehmern. Er besitzt umfangreiche forensische Erfahrung und hat bereits etliche Großverfahren für Anleger und Verbraucher aus dem gesamten Bundesgebiet betreut. Rechtsanwalt Cocron beschäftigt sich zudem seit mehren Jahren mit den neuesten Entwicklungen aus dem Bereich der IT, insbesondere den Themen Blockchain und Cryptocurrencies. Er besitzt langjährige Erfahrung im Bereich der nationalen und internationalen Zwangsvollstreckung, ist Mitglied mehrerer Gläubigerausschüsse sowie nationaler und internationaler Vereinigungen von Juristen. Rechtsanwalt Cocron ist Gründungspartner der Kanzlei CLLB Rechtsanwälte.
Kommunizieren Sie mit ihm ganz so, wie Sie sich am besten aufgehoben fühlen:
030 / 288 789 60
030 / 288 789 620

 

Aktuelle Beiträge zur Bio Blockkraft GmbH