header-banner

Schlagwort-Archive: Augenlaser

Privat Krankenversicherte gewinnt vor dem AG Köln gegen ihre private Krankenversicherung wegen einer Augen-OP (refraktiver Linsentausch)

Manon Linz 22.03.2019

Berlin und München, den 22.03.2019 – Gute Nachrichten für privat Krankenversicherte: Das Amtsgericht Köln hat mit Urteil vom 13.03.2019 einer von CLLB Rechtsanwälte vertretenen privat Krankenversicherten einen Kostenerstattungsanspruch gegen ihre private Krankenversicherung (PKV) zugesprochen. Die Versicherungsnehmerin begehrte eine Kostenerstattung für einen refraktiven Linsentausch unter Implantation von Multifokallinsen. Das Urteil ist noch nicht rechtskräftig.

weiterlesen

Private Krankenversicherung übernimmt Kosten für einen refraktiven Linsenaustausch

Vera Reis 23.07.2018

Private Krankenversicherung übernimmt Kosten für einen refraktiven Linsenaustausch nach Vertretung des Patienten durch die Kanzlei CLLB Rechtsanwälte München, den 23.07.2018 – Private Krankenversicherung übernimmt nach Anwaltsschreiben die Kosten eines refraktiven Linsenaustauschs (Implantation von Multifokallinsen). Die Kanzlei CLLB vertritt bereits eine Vielzahl von Versicherungsnehmern, die sich zur Verbesserung ihrer Sehkraft einer Augenoperation im Form eines Lasik […]

weiterlesen

Augenlaser/Grauer Star – PKV will für notwendige OP nicht zahlen

22.03.2018 | Themen: ,
Istvan Cocron 22.03.2018

CLLB Rechtsanwalte vertritt Patienten gegenüber Krankenversicherungen Ohne Behandlung kann der graue Star zur Erblindung führen. PKV versucht dennoch, sich vor der Kostenübernahme zu drücken. München, 22.03.2018 – Obwohl sich der graue Star problemlos operieren lässt, kommt es immer wieder vor, dass private Krankenversicherungen die Kostenübernahme für die Operation verweigern. Das gilt umso mehr, wenn sich […]

weiterlesen

Augenlasern – Private Krankenkassen müssen Kosten erstatten – Auch für OPs aus der Vergangenheit !

Istvan Cocron 19.07.2017

München, Berlin 19.07.2017 – Es verwundert die Anwälte von CLLB Rechtsanwälte immer wieder, wie verschiedene private Krankenversicherungen sich weigern, die jüngere Rechtsprechung zum Thema Augenlasern zu akzeptieren und ihren Versicherten vielfach zu Unrecht die angefallenen Behandlungskosten nicht erstatten.

weiterlesen

Krankenversicherung will Kosten eines refraktiven Linsentausches nicht übernehmen

24.05.2017 | Themen:
Istvan Cocron 24.05.2017

München, Berlin 23.05.2017 – Mit Urteil des Bundesgerichtshofs vom 29.03.2017 – IV ZR 533/15 hat der für Versicherungsvertragsrecht zuständige IV. Zivilsenat des BGH die schon länger von CLLB Rechtsanwälte vertretene Ansicht bestätigt, dass eine Fehlsichtigkeit auf beiden Augen eine Krankheit im Sinne der Musterbedingungen für die Privaten Krankenversicherer darstellt.

weiterlesen

Kostenerstattung bei LASIK statt Brille – Linsentausch – BGH bestätigt Fehlsichtigkeit als Krankheit – Erfolgsaussichten für die Durchsetzung von Ansprüchen gegenüber Privaten Krankenversicherungen weiter gestiegen.

Istvan Cocron 30.03.2017

München, Berlin 30.03.2017 – BGH bestätigt die Rechtsauffassung der Kanzlei CLLB Rechtsanwälte zur Kostenerstattung bei LASIK Behandlungen. Fehlsichtigkeit als Krankheit bestätigt.

weiterlesen

CLLB Rechtsanwälte reichen weitere Klagen gegen private Krankenversicherung ein

Istvan Cocron 30.03.2017

München, den 29.03.2017 – Private Krankenversicherungen sind verpflichtet Kosten für notwendige Heilbehandlungen zur Beseitigung oder Linderung der Fehlsichtigkeit zu übernehmen und dürfen die Versicherungsnehmer dabei nicht aus Kostengründen auf die Versorgung mit Brille oder Kontaktlinsen verweisen.

weiterlesen

Kostenerstattung bei Augen OPs – LASIK statt Brille – CLLB sieht hohe Erfolgsaussichten für die Durchsetzung von Ansprüchen gegenüber Privaten Krankenversicherungen

Istvan Cocron 23.02.2017

München, Berlin 23.02.2017  –  Patient erhält nach Klageeinreichung vor dem AG Köln Kostenerstattung in Höhe von € 3.500,00 für LASIK OP. Außergerichtlich lehnte die Krankenkasse jedwede Erstattung ab.

weiterlesen
Kostenfreie Beratung sichern
Beantworten Sie nur 3 kurze Fragen und sichern Sie sich unsere kostenfreie und unverbindliche Beratung zu Ihrer persönlichen Situation.

Bei welchen Anbietern haben Sie gespielt?

Weiter
Kostenfreie Beratung sichern

Wie viel Geld haben Sie in den letzten 3 Jahren verloren?

Weiter
Kostenfreie Beratung sichern

Wie haben Sie bezahlt?

Weiter
Das war’s schon
Hinterlassen Sie in den folgenden Feldern nun noch Ihre Kontaktdaten, damit wir Sie zu Ihrem Fall näher beraten können. Einer unserer Anwälte wird sich daraufhin innerhalb von 48 Stunden bei Ihnen per Mail oder Telefon melden. Hierfür entstehen Ihnen selbstverständlich keinerlei Kosten.


close-link