header-banner

Schadenersatz für DLF-Anleger. CLLB-Rechtsanwälte erstreiten für Anleger volle Rückabwicklung einer Beteiligung am DLF 94/17

Mit Urteil des LG Heilbronn vom 12.08.2005 (Az.: 7 O 496/04) hat die Kanzlei CLLB-Rechtsanwälte für einen Anleger die volle Rückabwicklung seiner Beteiligung am DLF 94/17 erreichen können. Das Gericht kam in seinen Entscheidungsgründen zu der Überzeugung, dass die Anlegerin nicht vollständig über die mit einer Beteiligung am DLF 94/17 zusammenhängenden Risiken aufgeklärt wurde.

Mit Urteil des LG Heilbronn vom 12.08.2005 (Az.: 7 O 496/04) hat die Kanzlei CLLB-Rechtsanwälte für einen Anleger die volle Rückabwicklung seiner Beteiligung am DLF 94/17 erreichen können.

Das Gericht kam in seinen Entscheidungsgründen zu der Überzeugung, dass die Anlegerin nicht vollständig über die mit einer Beteiligung am DLF 94/17 zusammenhängenden Risiken aufgeklärt wurde.

Seitens des Gerichts wurde im Einklang mit der Entscheidung des OLG Celle ( NJOZ 2003, 532ff.) erneut bestätigt, dass der Prospekt zum DLF 94/17 unübersichtlich und undeutlich ist und daher nicht geeignet war, über die Risiken der Beteiligung aufzuklären.

Anleger einer Beteligung am DLF sollten daher unbedingt überprüfen lassen, ob auch ihnen Schadenersatzansprüche zustehen.

Ansprüche kommen insbesondere auch dann in Betracht, wenn die Beratung zu Hause stattfand und die Beteiligung über ein ebenfalls vermitteltes Darlehen fremdfinanziert wurde.

Für weitere Rückfragen steht Ihnen das Team von CLLB-Rechtsanwälte jederzeit zur Verfügung.


Haben Sie Fragen zum Fall?

Name *

E-Mail-Adresse *

Telefonnummer

Nachricht *

Ich habe die Datenschutzerklärung gelesen und akzeptiere diese.

Über den Autor

István Cocron ist Spezialist im Bereich der Beratung von Start-Ups und Unternehmen, im Gesellschafts- und Kapitalanlagerecht sowie der Vertretung von Versicherungsnehmern. Er besitzt umfangreiche forensische Erfahrung und hat bereits etliche Großverfahren für Anleger und Verbraucher aus dem gesamten Bundesgebiet betreut. Rechtsanwalt Cocron beschäftigt sich zudem seit mehren Jahren mit den neuesten Entwicklungen aus dem Bereich der IT, insbesondere den Themen Blockchain und Cryptocurrencies. Er besitzt langjährige Erfahrung im Bereich der nationalen und internationalen Zwangsvollstreckung, ist Mitglied mehrerer Gläubigerausschüsse sowie nationaler und internationaler Vereinigungen von Juristen. Rechtsanwalt Cocron ist Gründungspartner der Kanzlei CLLB Rechtsanwälte.
+49 (0)30 / 288 789 6-0
+49 (0)30 / 288 789-620