header-banner

Toller Erfolg für Anleger des Immobilienfonds Tegel Center KG

München, 09.10.2020

Die auf Kapitalmarkt– und Anlagerecht spezialisierte Kanzlei CLLB Rechtsanwälte mit Büros in München und Berlin hat mit Urteil vom 01.10.2020 für einen Anleger erfolgreich die Abweisung der Klage der AJCS Vermögensverwaltungs UG auf Rückzahlung von erhaltenen Ausschüttungen erstritten. Das Urteil ist noch nicht rechtskräftig.

Zum Hintergrund:

Der Immobilienfonds Tegel Center KG GAEA Grundstücksverwaltungs GmbH & Co. („Tegel Center KG“) hatte bereits in der Vergangenheit die Anleger immer wieder zur Rückzahlungvon Teilen der bereits erhaltenen Ausschüttungen aufgefordert. Zwischenzeitlich werden die  Anleger nun auf Rückzahlung von Ausschüttungen verklagt.. Die Klagen werden damit begründet, dass die Landesbank Hessen-Thüringen („HELABA“) dem Fonds zur Finanzierung des Immobilienprojektes Tegel-Center ein Darlehen über ca. € 41 Mio. gewährt hatte, das durch den Verkauf der Fondsimmobilie aber nicht vollständig zurückgeführt werden konnte. Die HELABA möchte sich bzgl. der offenen Restforderung aus dem Darlehen nun bei den Anlegern schadlos halten. Die HELABA erhebt die Klagen jedoch nicht im eigenen Namen, sondern hat ihre behaupteten Ansprüche an eine Verwertungsgesellschaft, die AJCS Vermögensverwaltungs UG („AJCS“) abgetreten, welche nun als Klägerin auftritt.  

Die Kanzlei CLLB Rechtsanwälte vertritt mehrere Anleger bei der Abwehr der Klage. In einem von der Kanzlei CLLB Rechtsanwälte geführten Verfahren hat das Landgericht Berlin nun die Klage abgewiesen. Das Landgericht Berlin begründet die Klageabweisung damit, dass die AJCS nicht berechtigt sei, die Ausschüttungen von dem Anleger zurückzufordern. Denn die Abtretung der Forderung von der HELABA an die die AJCS Vermögensverwaltungs UG sei nichtig.

CLLB Rechtsanwälte rät Anlegern der Tegel Center KG, die mit einer Klage konfrontiert sind, sich von einer auf Kapitalmarktrecht spezialisierten Kanzlei anwaltlich beraten zu lassen.

Bewerten Sie diesen Beitrag:
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Jetzt bewerten)
Loading...

Haben Sie Fragen zum Fall?

Name *

E-Mail-Adresse *

Telefonnummer

Nachricht *

Ich habe die Datenschutzerklärung gelesen und akzeptiere diese.

Diese Seite ist durch das Google reCAPTCHA vor Spam-Anfragen geschützt. Es gelten die Google Datenschutzrichtlinie und Nutzungsbedingungen.


Über den Autor

Rechtsanwalt Steffen Liebl hat langjährige forensische Erfahrungen vor allem bei der Geltendmachung von Schadenersatzansprüchen wegen fehlerhafter Anlageberatung für Mandanten, die Aktien, Aktienfonds, Medienfonds, Schiffsfonds, offene und/ oder geschlossene Immobilienfonds, Lebensversicherungsfonds, Inhaberschuldverschreibungen oder weitere Anlageprodukte erworben hatten.
089 / 552 999 50
089 / 552 999 90
Kostenfreie Beratung sichern
Beantworten Sie nur 3 kurze Fragen und sichern Sie sich unsere kostenfreie und unverbindliche Beratung zu Ihrer persönlichen Situation.

Bei welchen Anbietern haben Sie gespielt?

Weiter
Kostenfreie Beratung sichern

Wie viel Geld haben Sie in den letzten 3 Jahren verloren?

Weiter
Kostenfreie Beratung sichern

Wie haben Sie bezahlt?

Weiter
Das war’s schon
Hinterlassen Sie in den folgenden Feldern nun noch Ihre Kontaktdaten, damit wir Sie zu Ihrem Fall näher beraten können. Einer unserer Anwälte wird sich daraufhin innerhalb von 48 Stunden bei Ihnen per Mail oder Telefon melden. Hierfür entstehen Ihnen selbstverständlich keinerlei Kosten.



close-link