Schadensersatzansprüche prüfen lassen!

1 Kontakt aufnehmen

2 Kostenfreie Einschätzung

3 Wahrung und Durchsetzung Ihrer Rechte

Thomas Sittner

Juicy Fields Betrug? Anleger erhalten keine Auszahlungen mehr

Verdacht auf Anlagebetrug beim Cannabis-Unternehmen Juicy Fields

Beim Cannabis-Unternehmen Juicy Fields besteht der Verdacht des Anlagebetruges. Anleger haben aktuell keinen Zugriff mehr auf ihre Konten bei Juicy Fields. Ferner ist unklar, wer eigentlich die Verantwortlichen der Plattform „Juicy Fields“ sind. Wir klären auf und sagen Ihnen, was Sie jetzt tun sollten.

Das Wichtigste im Überblick
  • 1) Juicy Fields verkaufte medizinisches Cannabis über seine Website juicyfields.io. Anleger konnten in Cannabis-Pflanzen investieren und sollten schon in kurzer Zeit tolle Renditen kassieren.
  • 2) Schon Anfang 2022 warnte die Finanzdienstleistungsaufsicht BaFin vor Juicy Fields und seinem Angebot.
  • 3) Seit Juli 2022 etwa können Anleger nicht mehr auf ihre Online-Konten bei Juicy Fields zugreifen. Weitere Auszahlungen blieben bisher aus. Die Verantwortlichen der Plattform „Juicy Fields“ wurden mehrfach ausgewechselt. Unklar ist daher, wer nun eigentlich die „wahren“ Verantwortlichen hinter „Juicy Fields“ sind.
  • 4) CLLB erstattet Strafanzeige gegen einen mutmaßlichen Verantwortlichen von Juicy Fields wegen Kapitalanlagebetrugs. Die Staatsanwaltschaft Berlin ermittelt bereits.

Was ist Juicy Fields?

Juicy Fields ist ein Unternehmen, welches mit medizinischem Cannabis groß geworden ist und sogenanntes “E-Growing” betreibt. Anleger konnten Cannabis-Pflanzen digital kaufen, ohne sich dabei “die Hände schmutzig zu machen”. Die Erträge aus den Pflanzen führten zu hohen Renditen, die direkt an die Anleger ausgezahlt wurden. Je nach Pflanzenart kamen unterschiedliche Erträge und sehr lukrative Renditen heraus. So hatte Juicy Fields vier verschiedene Sorten zur Auswahl:

  • JuicyFlash
  • JuicyMist
  • JuicyKush
  • JuicyHaze

JuicyFlash war dabei die günstigste Variante mit einem Kaufpreis von 50€, konnte jedoch nur einmal geerntet werden:

  • Ertrag: ca. 45–55 Gramm
  • Verkaufspreis: 1,50 € pro Gramm
  • Einnahmen von aufgerundet 68 € bis 83 €

JuicyMist war deutlich teurer mit einem Kaufpreis von 2.000€. Ertrag und Verkaufspreis fielen aber auch höher aus:

  • Ertrag: 150–200 Gramm
  • Verkaufspreis: 2 € pro Gramm
  • Einnahmen bei jährlich vier Ernten: 1.200 € bis 1.600 €

Der Anleger sollte „Pflanzen und Anbau-Management-Dienstleistungen, die von lizenzierten Anbaupartnern der Juicy Holdings B.V“ erbracht werden sollten“ erwerben. Die von den Anlegern zu zahlende Einlage sollte dabei zunächst auf ein Konto der deutschen „Juicy Grow GmbH“ und später auf ein Konto der „Juicy Holdings B.V.“ (Sitz in Amsterdam) erfolgen.

Juicy Fields Auszahlungen stoppten plötzlich

Zu Beginn der Geschäftstätigkeit von Juicy Fields war anscheinend alles in Ordnung. Das Unternehmen generierte massiv Kunden und die Anleger erhielten ihre Auszahlungen. Nach Angaben von Juicy Fields waren 500.000 E-Grower auf der Plattform juicyfields.io registriert. Dank Social Media und Influencer Marketing erreichte Juicy Fields ein großes Publikum und wurde immer bekannter.

Seit kurzem jedoch können die Anleger nicht mehr auf ihr Online-Konto bei Juicy Fields zugreifen. Auszahlungen erhalten sie auch nicht mehr. Die Verantwortlichen hinter dem Unternehmen werden ständig ausgewechselt. Unklar ist, wer die „wahren“ Verantwortlichen sind.

Icon Casino
Erhalten auch Sie keine Auszahlungen mehr von Juicy Fields?Wir prüfen kostenfrei Ihre Ansprüche auf Schadensersatz.Jetzt Beratung sichern

BaFin warnte bereits vor Juicy Fields

Juicy Fields war schon länger der Finanzdienstleistungsaufsicht BaFin ein Dorn im Auge. Sie hatte Anfang Juni 2022 der Juicy Holdings B.V. untersagt, die Investition in Cannabispflanzen der Sorten JuicyFlash, JuicyMist, JuicyKush und JuicyHaze in Deutschland öffentlich anzubieten. Grund war, dass es sich um Vermögensanlagen im Sinne des Vermögensanlagengesetzes handelt. Die Juicy Holdings B.V. war daher gesetzlich dazu verpflichtet, vor Beginn ihres Angebots einen Verkaufsprospekt zu veröffentlichen, der von der BaFin erst genehmigt werden musste. Dieser Pflicht ist die Gesellschaft jedoch zu keinem Zeitpunkt nachgekommen.

Bereits im März 2022 hatte die BaFin vor dem Angebot einer anderen Vermögensanlage der Juicy Holdings B.V. in Form eines Nachrangdarlehens gewarnt. Die Juicy Holdings B.V. hatte das betreffende Angebot daraufhin eingestellt. Danach strukturierte die Juicy Holdings B.V. das Angebot um und bot rechtswidrig die oben genannten Investitionsmöglichkeiten an. Dies führte dann zu der erneuten Untersagung der BaFin im Juni.

Wechselnde Angaben im Impressum untermauern den Verdacht auf Anlagebetrug

Ein regelmäßiger Blick ins Impressum von juicyfields.io offenbarte einen ständigen Wechsel der angeblichen Verantwortlichen. Ursprünglich war dort von der Juicy Grow GmbH aus Berlin die Rede mit dem Gründer Viktor Bittner. Als CEO wurde Alan Glanse aufgeführt. Dieser zog sich Anfang 2022 jedoch zurück. Besonders kurios: Alan Glanse wurde nie im offiziellen Handelsregisterauszug aufgeführt.

Anfang 2022 war dann plötzlich nicht mehr die Rede von der Juicy Grow GmbH, sondern von der Juicy Holdings B.V. aus Amsterdam mit ihrem Direktor Robert Michael Müller. Zwischenzeitlich wurde das Impressum auf der Internetseite bereits wieder geändert.

CLLB erstattet Strafanzeige gegen Juicy Fields

Am 5.8.2022 haben wir für einen unserer Mandanten Strafanzeige bei der Staatsanwaltschaft Berlin gegen einen mutmaßlichen Verantwortlichen von Juicy Fields wegen Kapitalanlagebetrug gem. § 264 a StGB gestellt.

Ermittlungen der Generalstaatsanwaltschaft Berlin

Laut Pressemitteilung der Generalstaatsanwaltschaft Berlin vom  17.08.2022 erfolgte bereits Durchsuchungen von Wohnungen und von Geschäftsräume von mutmaßlichen Verantwortlichen der Internetplattform juicyfields.io, wobei zahlreiche Unterlagen sichergestellt werden konnten. Ferner wurden gegen vier Gesellschaften Vermögensarreste über jeweils ca. € 2,5 Mio. vollstreckt.

Was Anleger im Fall Juicy Fields jetzt tun sollten

Vieles deutet darauf hin, dass die Anleger bei Juicy Fields Opfer eines Kapitalanlagebetrugs geworden sind.

“Angesicht dieser Entwicklung sollten Anleger schnell handeln, um ihr Geld zu schützen“, so Rechtsanwalt Sittner. So können aufgrund des fehlenden Verkaufsprospekts Schadenersatzansprüche entstanden sein. “Sollte Anlagebetrug vorliegen, sind auch Ansprüche gegen die Unternehmensverantwortlichen denkbar“, so Rechtsanwalt Sittner.

Lassen Sie Ihren Fall anwaltlich prüfen und machen Sie Schadensersatzansprüche geltend. Wir beraten Sie und helfen Ihnen gern!

    Name *

    E-Mail-Adresse *

    Telefonnummer

    Nachricht *

    Ich habe die Datenschutzerklärung gelesen und akzeptiere diese.

    Diese Seite ist durch das Google reCAPTCHA vor Spam-Anfragen geschützt. Es gelten die Google Datenschutzrichtlinie und Nutzungsbedingungen.

    19. August 2022

    Ihr Ansprechpartner

    Fachanwalt für Bank- und Kapitalmarktrecht
    Kommunizieren Sie mit ihm ganz so, wie Sie sich am besten aufgehoben fühlen:
    089 / 552 999 50
    089 / 552 999 90

     

    Aktuelle Beiträge

    Juicy Fields: CLLB Rechtsanwälte reicht Klage auf Schadenersatz ein

    20.09.2022 | Themen:
    Thomas Sittner 20.09.2022 20. September 2022

    München, 20.09.2022. Die Hoffnungen auf gute Renditen durch Investitionen in Cannabis-Pflanzen haben sich bei vielen Anlegern längst zerschlagen. Seit Wochen können sie nicht mehr auf ihre Konten zugreifen und müssen befürchten, dass hinter Juicyfields nichts anderes als Betrug steckt. Jetzt geht es nur noch darum, finanzielle Verluste abzuwehren. CLLB Rechtsanwälte hat daher für einen Mandanten […]

    weiterlesen

    Juicy Fields – Razzia der Staatsanwaltschaft Vermögensarreste über ca. 2,5 Millionen Euro verhängt

    19.08.2022 | Themen:
    Thomas Sittner 19.08.2022 6. September 2022

    München, 19.08.2022. Die Ermittlungen im Juicy Fields Skandal schreiten voran. Die Staatsanwaltschaft Berlin ließ am 16. August 2022 Wohnungen und Geschäftsräume durchsuchen. Die Ermittler sollten u.a. feststellen, ob die Cannabis-Pflanzen, in die die Anleger vermeintlich investiert haben, überhaupt existieren oder ob alles nur ein betrügerisches Schneeballsystem ist.

    weiterlesen

    Juicy Fields – CLLB Rechtsanwälte stellt Strafanzeige

    18.08.2022 | Themen:
    Thomas Sittner 18.08.2022 6. September 2022

    München, 17.08.2022. Seit Wochen beklagen Anleger von Juicy Fields, dass sie keinen Zugriff mehr auf ihre Konten auf der Internetseite von Juicy Fields haben und befürchten, dass sich die Verantwortlichen von Juicy Fields mit ihrem Geld aus dem Staub gemacht haben. CLLB hat daher nun für einen Mandaten Strafanzeige wegen des Verdachts des Kapitalanlagebetrugs gegen […]

    weiterlesen

    Juicy Fields – Geld der Anleger in Gefahr

    01.08.2022 | Themen:
    Thomas Sittner 01.08.2022 6. September 2022

    München, 29.07.2022. Juicy Fields hat Cannabis in Form einer Geldanlage vielen Anlegern schmackhaft gemacht und belohnte Investitionen mit traumhaften Renditen. Nachdem anfangs die Auszahlungen flossen, macht sich nun bei den Anlegern die Sorge breit, dass sie Opfer eines Betrugs geworden sind. Seit Tagen können sie auf ihr Konto bei Juicy Fields nicht mehr zugreifen, die […]

    weiterlesen

      Kostenfreie Beratung sichern
      Beantworten Sie nur 3 kurze Fragen und sichern Sie sich unsere kostenfreie und unverbindliche Beratung zu Ihrer persönlichen Situation.

      Bei welchen Anbietern haben Sie gespielt?

      Bitte tragen Sie alle Casinos mit Komma getrennt ein.

      Weiter
      Kostenfreie Beratung sichern

      Wie viel Geld haben Sie in den letzten 8 Jahren verloren?

      Weiter
      Kostenfreie Beratung sichern

      Mit welchem/welchen Spielernamen sind Sie auf den Online-Casinos aktiv?

      Weiter
      Das war’s schon
      Hinterlassen Sie in den folgenden Feldern nun noch Ihre Kontaktdaten, damit wir Sie zu Ihrem Fall näher beraten können. Einer unserer Anwälte wird sich daraufhin innerhalb von 48 Stunden bei Ihnen per Mail oder Telefon melden. Hierfür entstehen Ihnen selbstverständlich keinerlei Kosten.



      close-link