header-banner
CLLB

Schuldverschreibungen

Schuldverschreibungen sind in Wertpapieren verbriefte Rechte auf Rückzahlung des investierten Kapitals zu einem bestimmten Zeitpunkt. Üblicherweise werden auch Zinszahlungsansprüche, die während der Laufzeit bestehen, verbrieft. Schuldverschreibungen lassen sich nach den jeweiligen Emittenten kategorisieren, z.B. als Unternehmensanleihen, Staatsanleihen und so genannte Mittelstandsanleihen. Die Anleihebedingungen können auch eine Annäherung an eigenkapitalspezifische Qualitäten vorsehen, dies trifft beispielsweise auf Genussscheine zu. Wir prüfen die Anleihebedingungen, sich daraus etwaig ergebende Kündigungsmöglichkeiten sowie die Korrektheit der im Vorfeld der Emission gegebenen Informationen. Außerdem vertreten wir Anleger in Gerichtsverfahren, welche die sich daraus ergebenden Ansprüche zum Gegenstand haben.

28. April 2017