header-banner
CLLB

Quick Check

Die Beantwortung nachfolgender Fragestellung soll Ihnen einen ersten Anhaltspunkt geben, ob bei Ihnen Schadenersatzansprüche wegen fehlerhafter Anlageberatung in Betracht kommen können.

Ergebniszurück
Mangels Beratung dürften Schadenersatzansprüche wegen fehlerhafter Anlageberatung ausscheiden. Möglich sind aber beispielsweise Prospekthaftungsansprüche, wenn der Verkaufsprospekt Ihres Fonds fehlerhaft ist. Um dies zu beurteilen, wenden Sie sich bitte an einen auf Kapitalmarktrecht spezialisierten Rechtsanwalt.

Hinweis:
Dieser Fragebogen ersetzt keine Rechtsberatung durch einen Rechtsanwalt, sondern soll nur einen Anhaltspunkt geben, ob grundsätzlich Schadenersatzansprüche wegen fehlerhafter Anlageberatung in Betracht kommen können. Ein Rechtsfall ist regelmäßig komplex und umfangreich, weshalb in diesem Quick-Check nicht auf die Einzelheiten, die zu einer anderen Beurteilung führen können, eingegangen werden kann. Ferner werden möglich Ansprüche auf Grund anderer Anspruchsgrundlagen, wie beispielsweise auf Grund von Prospekthaftung oder eines vorvertraglichen Aufklärungsverschuldens nicht behandelt.

Die Haftung für ein u.U. unzutreffendes Ergebnis wird ausgeschlossen.

20. Juni 2016