Ansprüche auf Rückabwicklung prüfen lassen!

1 Kontakt aufnehmen

2 Kostenfreie Einschätzung

3 Wahrung und Durchsetzung Ihrer Rechte

Istvan Cocron

Wir setzen Ihre Ansprüche auf Rückabwicklung gegen Solar 9580 e.K. – Reiner Hamberger durch

CLLB Rechtsanwälte vertreten bereits viele geschädigte Solar 9580-Anleger im In- und Ausland und können hierbei auf erfolgreiche Gerichtsurteile gegen Reiner Hamberger zurückgreifen. Wir machen auch Ihre Ansprüche aus Kauf- und Pachtverträgen gegen Solar 9580 e. K. – Reiner Hamberger geltend!

Bereits seit Anfang 2015 erreichen uns eine Vielzahl von Anfragen besorgter Anleger, die auf die Auszahlung ihrer Pachtzinsen von Solar 9580 e.K., vertreten durch Reiner Hamberger, warten. Die Anleger fühlen sich teilweise von Solar 9580 hingehalten und getäuscht.

Während Anleger zu Beginn der ausbleibenden Pachtzinszahlungen auf technische Probleme verwiesen wurden, folgten später Verweise auf öffentlich-rechtliche Vorschriften, die zu den Zahlungsverzögerungen geführt hätten. Im weiteren Verlauf wandte sich Reiner Hamberger sogar an seine Pächter und verlangte die Rückzahlung von Umsatzsteuerzahlungen.

Für die Anleger war zudem lange Zeit unklar, ob ihre Solaranlagen überhaupt existieren. Inzwischen gibt es Erkenntnisse und Medienberichte, dass die Anleger von Solar 9580 auch getäuscht wurden. Wie der MDR im Oktober 2015 in seiner Sendung Umschau oder auch die ARD in ihrer Sendung Plusminus berichteten, liegen die verkauften Solaranlagen in Sardinien zum Beispiel gar nicht vor. Wir von CLLB haben den MDR auf seiner Reise damals begleitet und für unsere Mandanten Beweise gesammelt.

Wer oder was ist Solar 9580?

Das Geschäftsmodell von Solar 9580 e.K. – Reiner Hamberger wird im folgenden Unternehmensfilm so beschrieben, dass Solaranlagen an interessierte Anleger verkauft werden, diese die Anlagen jedoch nicht unmittelbar übernehmen, sondern bei Abschluss eines Kaufvertrags auch ein Pachtvertrag unterzeichnen sollen. Solar 9580 kümmert sich dann um die Installation der Solaranlage, wie z.B. Sardinien und betreibt die Anlage. Hierfür soll der Anleger dann monatliche Pachtzinsen erhalten, deren Höhe für einen Zeitraum von 144 Monaten festgelegt wurde. Ein scheinbar lukratives Geschäft also…

CLLB vertritt bereits eine Vielzahl an geschädigten Anlegern im In- und Ausland

Spätestens nach der medialen Berichterstattung müssen Anleger befürchten, dass sie einem Betrug zum Opfer gefallen sind.

„Dank der bislang von Seiten der Kanzlei CLLB erstrittenen Urteile gegen Solar 9580 sehen wir unsere Auffassung bestätigt, dass die Anleger Rückabwicklungsansprüche gegen Solar 9580 e. K. – Reiner Hamberger geltend machen können.“

CLLB Rechtsanwälte haben in der Vergangenheit bereits mehrere Urteile gegen Solar 9580 e.K. erstritten, in welchen der Inhaber, Herr Reiner Hamberger, zur Zahlung der ausstehenden Pachtzinsen verurteilt wurde. Gleichzeitig wurde Herr Hamberger immer auch verurteilt, den Klägern die Anwalts- und Gerichtskosten in voller Höhe zu erstatten.

CLLB-Mandanten erhalten ihr Geld zurück

Da auch die ersten Zwangsvollstreckungen gegen Solar 9580 erfolgreich verliefen, haben die von unserer Kanzlei vertretenen Anleger ihr Geld zurückerhalten.

Das Landgericht Heilbronn teilt die Auffassung unserer Kanzlei, dass den Anlegern ein Anspruch zusteht, die mit Solar 9580 e. K. – Rainer Hamberger abgeschlossenen Kaufverträge rückabzuwickeln.

Was tun, wenn Solar 9580 Geld fordert?

Da es bereits mehrere Schreiben von Reiner Hamberger an seine Anleger gab, in denen er Rückzahlungen z.B. aufgrund von Umsatzsteuerzahlungen forderte, ist die Frage nicht unberechtigt. Wir raten in diesem Falle unbedingt zur schriftlichen Kontaktaufnahme mit Solar 9580. Fordern Sie Nachweise über die Existenz der gekauften Solaranlagen. Solange deren Existenz nicht sichergestellt ist, besteht auch kein Anspruch auf Forderungen von Seiten der Solar 9580.

Danach empfehlen wir die Kontaktaufnahme zu einer auf Bank- und Kapitalmarkt spezialisierten Kanzlei.

Jetzt handeln und zu Solar 9580 kostenfrei beraten lassen!

„Anleger, die sich vor einem Totalverlust schützen möchten, sollten unbedingt die individuelle Sach- und Rechtslage von einer auf Kapitalmarktrecht spezialisierten Kanzlei überprüfen lassen.“,
so Rechtsanwalt und Partner bei CLLB, István Cocron.

Bei der Durchsetzung Ihrer Rechte ist CLLB Rechtsanwälte der zuverlässige Partner an Ihrer Seite, der auf mehr als 10 Jahre Erfahrung in der Vertretung von Mandanten im Kapitalanlagerecht verweisen kann. Mit Kanzleien in München, Berlin und Hamburg ist CLLB Rechtsanwälte deutschlandweit gut aufgestellt und deckt den gesamten deutschsprachigen Raum ab. Auch Anleger aus den Nachbarländern Österreich, Schweiz und Kroatien sind bei CLLB Rechtsanwälte in guten Händen und werden kompetent vertreten.

Name *

Telefonnummer

E-Mail-Adresse *

Nachricht *

Ich habe die Datenschutzerklärung gelesen und akzeptiere diese.

Update vom 16.02.2016
Solar 9580 e.K. – Reiner Hamberger – AG Stuttgart bestellt vorläufigen Insolvenzverwalter – Gläubiger müssen ihre Forderungen nach Eröffnung anmelden

München, Berlin 16.02.2017 – Wie das Insolvenzgericht Stuttgart mitteilt, wurde über das Vermögen von Reiner Hamberger, Inhaber von Solar 9580 nunmehr ein vorläufiger Insolvenzverwalter bestellt.

Von der Kanzlei CLLB wurden etliche Urteile gegen Reiner Hamberger / Solar 9580 erstritten, in denen die Solar 9580 zur Zahlung von Schadenersatz verurteilt wurde. Mit der Bestellung des vorläufigen Insolvenzverwalters ist nun der erste Schritt zur insolvenzrechtlichen Abwicklung der Vermögenswerte der Solar 9580 gelegt, erklärt Rechtsanwalt Cocron, von der Kanzlei CLLB. Einzelzwangsvollstreckungen sind zunächst nicht mehr möglich. Für die geschädigten Anleger im Fallkomplex Solar 9580 ist zu beachten, dass im Insolvenzverfahren nur diejenigen mit ihren Forderungen berücksichtigt werden, die diese auch form- und fristgerecht zur Insolvenztabelle angemeldet habe, erklärt Rechtsanwalt Cocron weiter. Nach den uns vorliegenden Informationen ist Herr Hamberger im In- und Ausland an einer Vielzahl von Unternehmen und Gesellschaften beteiligt. Auch im Inland befinden sich Vermögenswerte, die nun vom vorläufigen Insolvenzverwalter gesichert werden müssen.

Die Kanzlei CLLB rät aufgrund der aktuellen Entwicklungen auf Seiten der Solar 9580, vermeintliche Ansprüche von einer auf Kapitalmarktrecht spezialisierten Kanzlei prüfen zu lassen und die Forderungen sobald möglich, im Insolvenzverfahren anzumelden.

CLLB Rechtsanwälte verfolgt die weitere Entwicklung und berichtet weiter.

Update vom 11.10.2016
Solar 9580 – OLG Stuttgart bestätigt Ansprüche der Anleger!

München, 11.10.2016 – Wie die auf Bank- und Kapitalmarktrecht spezialisierte Kanzlei CLLB Rechtsanwälte meldet, bestätigt das OLG Stuttgart in weiteren Verfahren Ansprüche auf Rückzahlung gegen Solar 9580, e.K. Reiner Hamberger.

In weiteren von CLLB Rechtsanwälten geführten Verfahren hat das OLG Stuttgart die Berufung von Solar 9580, e.K. Reiner Hamberger zurückgewiesen und bestätigt, dass dem Anleger Rückzahlungsansprüche gegen Solar 9580, e.K. Reiner Hamberger zustehen.

In diesen neuen Entscheidungen geht das OLG Stuttgart sogar über die Rechtsansicht des Landgerichts Heilbronn hinaus und verurteilt nicht nur wegen Nichtleistung, sondern sogar wegen vorsätzlicher sittenwidriger Schädigung zur Rückzahlung der geleisteten Kaufpreise.

„Damit wurde nun endlich auch unsere Auffassung bestätigt, wonach Solar 9580 e.K. Reiner Hamberger Solaranlagen verkauft hat, obwohl von Anfang an klar gewesen sein muss, dass die einzelnen Projekte aus den Kaufverträgen überhaupt nicht realisiert werden,“ so Rechtsanwältin Aylin Pratsch von CLLB Rechtsanwälte. „Dass dennoch vermeintliche Pachtzahlungen über Jahre an die Anleger geflossen sind, zeigt nach unserer Auffassung eindeutig, dass den Anlegern die Realisierung ihrer Solaranlagen vorgespielt wurde.“

Bereits seit Anfang 2015 vertreten CLLB Rechtsanwälte Anleger im Zusammenhang mit Solar 9580 und haben schon in einer Vielzahl von Verfahren vor dem Landgericht Heilbronn sowie dem Amtsgericht Schwäbisch Hall erfolgreich Schadensersatzansprüche durchgesetzt.

Betroffenen Anlegern raten CLLB Rechtsanwälte daher, rechtlichen Beistand aufzusuchen und Ansprüche aufgrund prüfen und gegebenenfalls gerichtlich durchzusetzen zu lassen.

17. Februar 2017

Ihr Ansprechpartner

István Cocron ist Spezialist im Insolvenz-, Gesellschafts- und Kapitalanlagerecht. Er hat umfangreiche forensische Erfahrung im Zusammenhang mit der Rückabwicklung von Investmentbeteiligungen, offenen und geschlossenen Fonds und sonstigen Kapitalanlagen, auch des grauen Kapitalmarkts.
Kommunizieren Sie mit ihm ganz so, wie Sie sich am besten aufgehoben fühlen:
+49 (0)30 / 288 789 6-0
+49 (0)30 / 288 789-620

 

Aktuelle Beiträge um Fall Solar 9580:

Solar 9580 – Insolvenzverfahren eröffnet

21.03.2017 | Themen: ,
Istvan Cocron 21.03.2017 11. April 2017

Amtsgericht Heilbronn eröffnet Insolvenzverfahren über das Vermögen von Solar 9580 e.K. Reiner Hamberger. München, 22.03.2017 – Wie die auf Bank- und Kapitalmarktrecht spezialisierte Kanzlei CLLB Rechtsanwälte meldet, wurde nach Auskunft des vorläufigen Insolvenzverwalters das Insolvenzverfahren über das Vermögen von Solar 9580, e.K. Reiner Hamberger eröffnet.

weiterlesen

Solar 9580 e.K. – Reiner Hamberger – AG Stuttgart bestellt vorläufigen Insolvenzverwalter – Forderungsvollstreckung der Gläubiger zunächst ausgesetzt – CLLB vertritt Geschädigte

Istvan Cocron 16.02.2017 17. Februar 2017

München, Berlin 16.02.2017 – Wie das Insolvenzgericht Stuttgart mitteilt, wurde im Rahmen des Insolvenzverfahrens über das Vermögen von Reiner Hamberger, Inhaber von Solar 9580 nunmehr ein vorläufiger Insolvenzverwalter bestellt.

weiterlesen

Solar 9580 – OLG Stuttgart gibt Anlegern Recht

26.08.2016 | Themen:
Aylin Pratsch 26.08.2016 10. Februar 2017

CLLB Rechtsanwälte für Anleger in Sachen Solar 9580 auch vor dem OLG Stuttgart erfolgreich! München, 26.08.2016 – Wie die auf Bank- und Kapitalmarktrecht spezialisierte Kanzlei CLLB Rechtsanwälte meldet, hat diese erfolgreich Anleger gegen Solar 9580, e.K. Reiner Hamberger in der Berufung vor dem OLG Stuttgart vertreten.

weiterlesen

Solar 9580 – Erfolgreiche Vollstreckung für Anleger

03.05.2016 | Themen:
Aylin Pratsch 03.05.2016 22. Juli 2016

München, 29.04.2016 – Wie die auf Bank- und Kapitalmarktrecht spezialisierte Kanzlei CLLB Rechtsanwälte meldet, konnte diese erneut für ihre Mandanten aus den Urteilen gegen Solar 9580, e.K. Reiner Hamberger vollstrecken und damit den erlittenen Schaden begrenzen.

weiterlesen

Müssen Anleger ernsthaft Geld an Solar 9580 zurückzahlen?

25.11.2015 | Themen:
Aylin Pratsch 25.11.2015 22. Juli 2016

München, 25.11.2015 – Wie die auf Bank- und Kapitalmarktrecht spezialisierte Kanzlei CLLB Rechtsanwälte meldet, schreibt Reiner Hamberger für Solar 9580 anscheinend Anleger an und fordert diese auf, Umsatzsteuer, die im Rahmen der Pachtzahlungen an die Anleger geflossen sind, an Solar 9580 zurückzuzahlen.

weiterlesen

Solar 9580 – Anleger erhalten Zahlungsaufforderung

12.11.2015 | Themen:
Aylin Pratsch 12.11.2015 22. Juli 2016

München, Berlin 11.11.2015 – Datiert auf den 09.11.2015 erhielten eine Vielzahl von Anlegern der Solar 9580 ein Schreiben von Herrn Reiner Hamberger, in dem dieser darauf hinweist, „dass die im Rahmen der vertraglichen Pachtzahlung gezahlte Mehrwertsteuer zu Unrecht ausgewiesen sei und vom Pächter geschuldet sei“.

weiterlesen