header-banner

Juicy Fields – Geld der Anleger in Gefahr

München, 29.07.2022. Juicy Fields hat Cannabis in Form einer Geldanlage vielen Anlegern schmackhaft gemacht und belohnte Investitionen mit traumhaften Renditen. Nachdem anfangs die Auszahlungen flossen, macht sich nun bei den Anlegern die Sorge breit, dass sie Opfer eines Betrugs geworden sind. Seit Tagen können sie auf ihr Konto bei Juicy Fields nicht mehr zugreifen, die Verantwortlichen des Unternehmens sind offenbar von der Bildfläche verschwunden. Im Internet kursiert die Sorge, dass sich diese mit dem Geld der Anleger aus dem Staub gemacht haben. „Die Sorgen der Anleger sind wohl berechtigt. Sie sollten jetzt ihre rechtlichen Möglichkeiten ausschöpfen, um sich vor den finanziellen Verlusten zu schützen“, sagt Rechtsanwalt Thomas Sittner, CLLB Rechtsanwälte.

Juicy Fields machte medizinisches Cannabis zur Geldanlage. Anleger konnten in Cannabis-Pflanzen investieren und sollten schon in kurzer Zeit tolle Renditen kassieren. Die geplante Cannabis-Legalisierung in Deutschland könnte noch einen weiteren Boom auslösen und Juicy Fields machte sich das zu Nutze und bot den Anlegern sog. E-Growing an. Anfangs schien alles zu laufen und die Anleger freuten sich über ihre Auszahlungen. Die Freude ist inzwischen der Befürchtung gewichen, dass die Anleger Opfer eines Kapitalanlagebetrugs geworden sind. Seit Tagen haben sie keinen Zugriff mehr auf ihre Konten bei Juicy Fields.

Die Finanzdienstleistungsaufsicht BaFin hatte Anfang Juni 2022 der Juicy Holdings B.V. am 3. Juni 2022 untersagt, die Investition in Cannabispflanzen der Sorten JuicyFlash, JuicyMist, JuicyKush und JuicyHaze in Deutschland öffentlich anzubieten. Es ist der Juicy Holdings B.V. damit gegenwärtig verboten, diese Investments in Deutschland öffentlich anzubieten. Hintergrund der Untersagung war, dass es sich bei oben genannten Investitionsmöglichkeiten um Vermögensanlagen im Sinne des Vermögensanlagengesetzes handelt. Die Juicy Holdings B.V. war daher gesetzlich verpflichtet, vor Beginn des öffentlichen Angebots in Deutschland, das u.a. über die Internetseite von Juicy Fields erfolgte, einen durch die BaFin gebilligten Verkaufsprospekt zu veröffentlichen. Dieser Pflicht ist die Gesellschaft jedoch zu keinem Zeitpunkt nachgekommen.

Bereits im März 2022 hatte die BaFin vor dem Angebot einer anderen Vermögensanlage der Juicy Holdings B.V. in Form eines Nachrangdarlehens gewarnt. Die Juicy Holdings B.V. hatte das betreffende Angebot daraufhin eingestellt. Danach strukturierte die Juicy Holdings B.V. das Angebot um und bot rechtswidrig die oben genannten Investitionsmöglichkeiten an. Dies führte dann zu der erneuten Untersagung der BaFin im Juni.

Juicy Fields hatte unterschiedliche Cannabis-Pflanzen mit unterschiedlichen Rendite-Aussichten im Angebot. Da die Auszahlungen an die Anleger liefen, war für Misstrauen nur wenig Platz. Daran änderte auch nichts, dass verantwortliche Personen, ebenso wie die Gesellschaft im Impressum, mehrfach wechselten. Dort tauchte nun die Juicy Holdings B.V. mit Sitz in Amsterdam auf, offenbar nur ein Baustein in einem verzweigten und unübersichtlichen Firmengeflecht. Wie Finanztest berichtet, ermittelt die Staatsanwaltschaft Berlin bereits gegen die Juicy Grow GmbH.

„Angesicht dieser Entwicklung sollten Anleger schnell handeln, um ihr Geld zu schützen“, so Rechtsanwalt Sittner. So können aufgrund des fehlenden Verkaufsprospekts Schadenersatzansprüche entstanden sein. „Sollte Anlagebetrug vorliegen, sind auch Ansprüche gegen die Unternehmensverantwortlichen denkbar“, so Rechtsanwalt Sittner.

Mehr Informationen: https://www.cllb.de/rechtsgebiete/kapitalmarktrecht/


Haben Sie Fragen zum Fall?

    Name *

    E-Mail-Adresse *

    Telefonnummer

    Nachricht *

    Ich habe die Datenschutzerklärung gelesen und akzeptiere diese.

    Diese Seite ist durch das Google reCAPTCHA vor Spam-Anfragen geschützt. Es gelten die Google Datenschutzrichtlinie und Nutzungsbedingungen.


    Über den Autor

    Fachanwalt für Bank- und Kapitalmarktrecht
    089 / 552 999 50
    089 / 552 999 90

      Kostenfreie Beratung sichern
      Beantworten Sie nur 3 kurze Fragen und sichern Sie sich unsere kostenfreie und unverbindliche Beratung zu Ihrer persönlichen Situation.

      Bei welchen Anbietern haben Sie gespielt?

      Bitte tragen Sie alle Casinos mit Komma getrennt ein.

      Weiter
      Kostenfreie Beratung sichern

      Wie viel Geld haben Sie in den letzten 8 Jahren verloren?

      Weiter
      Kostenfreie Beratung sichern

      Mit welchem/welchen Spielernamen sind Sie auf den Online-Casinos aktiv?

      Weiter
      Das war’s schon
      Hinterlassen Sie in den folgenden Feldern nun noch Ihre Kontaktdaten, damit wir Sie zu Ihrem Fall näher beraten können. Einer unserer Anwälte wird sich daraufhin innerhalb von 48 Stunden bei Ihnen per Mail oder Telefon melden. Hierfür entstehen Ihnen selbstverständlich keinerlei Kosten.



      close-link