header-banner

NCI New Capital Invest / Selfmade Capital – Münchner Staatsanwaltschaft ermittelt – Anlegergelder gefährdet? – CLLB Rechtsanwälte vertreten Anleger

München 11.02.2014 – Nach Medieninformationen soll die Staatsanwaltschaft München I unter anderem betreffend der von New Capital Invest GmbH (NCI) aufgelegten Fonds ermitteln. Es soll um ein Firmengeflecht von Nitro Invest, dima24, NCI und Selfmade Capital gehen. Die Staatsanwaltschaft ermittelt offenbar wegen Betrugsverdachts. Mehrere Strafanzeigen wegen des Verdachts auf Betrug, unter anderem gegen die Herren Malte Hartwieg und Christian Kruppa  lägen der Staatsanwaltschaft vor.

Die NCI entwickelt und managt nach eigener Darstellung Investmentkonzepte für vermögende Privatkunden und institutionelle Investoren. NCI soll für eine Beteiligungsstrategie stehen, die den Fokus auf Sicherheitsaspekte, überdurchschnittliche Renditen und überschaubare Laufzeiten richtet.

Nach jetzt veröffentlichten Ermittlungen der Staatsanwaltschaft steht die Seriosität der von NCI gemachten Angaben erheblich in Frage.

Nunmehr könnten Anleger von Fonds der Unternehmen NCI New Capital Invest Management GmbH und Selfmade Capital Management GmbH betroffen sein.

CLLB Rechtsanwälte vertritt bereits mehrere Anleger in dieser Angelegenheit und hat bei der Staatsanwaltschaft Einsicht in die Ermittlungsunterlagen gestellt. Für den Anleger geht es jetzt darum, prüfen zu lassen, ob sein Fonds von den Betrugsermittlungen betroffen ist und welche Möglichkeiten auf Schadensersatz bestehen. So sind grundsätzlich Ansprüche gegen die Fondsverantwortlichen sowie gegen die Anlageberater wegen etwaiger fehlerhafter Aufklärung über die Risiken der Beteiligungen zu prüfen.

Pressekontakt: Istvan Cocron, CLLB Rechtsanwälte, Dircksenstr. 47,10178 Berlin, Telefon: 030 / 288 789 6-0, Fax: 030 / 288 789 6-20; Mail: kanzlei@cllb.de; Web: www.cllb.de


Über den Autor

István Cocron ist Spezialist im Insolvenz-, Gesellschafts- und Kapitalanlagerecht. Er hat umfangreiche forensische Erfahrung im Zusammenhang mit der Rückabwicklung von Investmentbeteiligungen, offenen und geschlossenen Fonds und sonstigen Kapitalanlagen, auch des grauen Kapitalmarkts.
+49 (0)30 / 288 789 6-0
+49 (0)30 / 288 789-620