header-banner

Christoph Schneider

Kompetenzen

  • Beratungshaftung
  • Widerrufsbelehrungen
  • Swap Geschäfte
  • Gesellschaftsrecht
  • Beratungshaftung
  • Bank- und Kapitalmarktrecht
Jetzt kontaktieren

Kurz-Vita

Rechtsanwalt Christoph Schneider ist seit seiner Zulassung im Bereich Bank- und Kapitalmarktrecht tätig. Aktuell vertritt er zahlreiche Mandanten, die den Widerruf ihrer Willenserklärung auf Abschluss eines Darlehensvertrages erklärt haben oder dem Vertragsschluss ihres Versicherungsvertrages widersprochen haben. Daneben vertritt Christoph Schneider insbesondere Anleger in Beratungshaftungsprozessen und konnte beispielsweise aufgrund verschwiegener Kick-back-Zahlungen für Anleger Urteile auf Rückabwicklung ihrer Kapitalanalage erstreiten sowie zahlreiche Vergleiche schließen.

Lebenslauf

2004 - 2005 Studium der Rechtswissenschaften an der FAU Erlangen-Nürnberg
2005 - 2010 Studium der Rechtswissenschaften an der LMU München
2010 - 2012 Referendariat im OLG Bezirk München
2013 - 2014 Rechtsanwalt in einer mittelständischen Kanzlei im Bereich Bank- und Kapitalmarktrecht, München
seit 2014 Rechtsanwalt bei CLLB

Mitgliedschaften, ehrenamtliche Tätigkeiten:

Christoph Schneider ist ein Mitglied:
  • im Aero-Club Weiden e.V.
  • im Luftsport-Verband Bayern e.V.

Seminare & Fortbildungen

Kontakt Christoph Schneider

Telefon: +49 (0)89 / 552 999-50
Fax: +49 (0)89 / 552 999-90
E-Mail: schneider@cllb.de

Anschrift

Liebigstr. 21
80538 München
DEUTSCHLAND

 


Aktuelle Fälle von Christoph Schneider

Urteil: VW Autokredit wirksam widerrufen

Christoph Schneider 07.12.2017

Der Käufer eines VW Touran kann nach landgerichtlichem Urteil seinen kreditfinanzierten Autokauf rückabwickeln.  München, 07.12.2017 – Das Landgericht Berlin hat mit Urteil vom 05.12.2017, Az. 4 O 150/16 (n.n. rechtskräftig), entschieden, dass ein Autokäufer seinen zur Finanzierung eines Volkswagens geschlossenen Kreditvertrag wirksam widerrufen konnte.

weiterlesen

Außerordentliche Kündigung der Anleihe – Investoren reichen Klage auf Rückzahlung der Anleihe ein

07.07.2014 | Themen:
Christoph Schneider 07.07.2014

München, 04.07.2014 – Gegen den Wind- und Solarinvestor MBB Clean Energy AG sind nun bereits die ersten Klagen eingereicht worden. Das Unternehmen hatte auch auf die außerordentliche Kündigung der Anleihe hin freiwillig keine Zahlung geleistet. Daraufhin wurde nun für einen Anleger eine erste Klage vor dem Landgericht München I eingereicht.

weiterlesen

CS Euroreal – Landgericht Nürnberg verurteilt Sparkasse Nürnberg zur Zahlung von Schadenersatz in Höhe von mehr als € 65.000,00

14.02.2014 | Themen:
Christoph Schneider 14.02.2014

München, Berlin 14.02.2014 Mit Urteil vom 21.01.2014 hat das Landgericht Nürnberg einer von der Kanzlei CLLB Rechtsanwälte vertretenen Anlegerin Schadensersatz in Höhe von € 68.058,14 zugesprochen. Die Anlegerin hatte nach Beratung durch die Sparkasse Nürnberg eine Beteiligung an dem offenen Immobilienfonds CS Euroreal (ISIN DE0009805002) erworben.  Nach den Feststellungen des Gerichts wurde u.a. das konservative […]

weiterlesen

Prokon. CLLB Rechtsanwälte informieren.

22.01.2014 | Themen:
Christoph Schneider 22.01.2014

München, 21.01.14 – Wie die Kanzlei CLLB Rechtsanwälte mit Sitz in München und Berlin meldet, bleibt die Lage bei der Firma Prokon weiter unklar. Wie bereits die Süddeutsche Zeitung am 14.01.2014 meldete, haben mehr als 75000 Anleger insgesamt 1,4 Mrd. Euro bei Prokon investiert. Am zweiten Januarwochenende drohte die Firma Prokon per Internet tausenden Investoren […]

weiterlesen

CLLB Rechtsanwälte informieren: Infinus Gruppe – Der Run der Anleger auf die Vermögenswerte der Infinus Gruppe hat begonnen / Kündigungen der Anleger oftmals ohne Erfolg?

13.11.2013 | Themen:
Christoph Schneider 13.11.2013

München, den 13. November 2013: Nachdem in der letzten Woche bekannt geworden ist, dass die Staatsanwaltschaft Dresden gegenüber der Infinus Gruppe den Vorwurf des Kapitalanlagebetrugs erhoben hat, haben Anleger nun erste Versuche unternommen, wieder ihr Geld zurück zu erhalten. Wie zahlreiche Anleger gegenüber CLLB Rechtsanwälten berichteten, haben sie die Kündigung ihrer Anleihen gegenüber den Emittenten […]

weiterlesen

Teldafax-Verantwortlicher zu Schadensersatz verurteilt: CLLB Rechtsanwälte informieren über Handlungsmöglichkeiten für Anleger

07.11.2012 | Themen:
Christoph Schneider 07.11.2012

München, 06. November 2012 – Der Geschäftsführer der TelDaFax Services GmbH und Chief Operating Officer des TelDaFax Konzerns ist am 21.09.2012 wegen deliktischen Handelns zu Schadensersatz verurteilt worden. Das Amtsgericht Lingen stellte in dem Urteil fest, dass er für das operative Geschäft des gesamten Konzerns, zu dem die TelDaFax Services GmbH, die TelDaFax Energy GmbH […]

weiterlesen