header-banner

Franz Braun

Kompetenzen

  • Kapitalmarktrecht
  • Gesellschaftsrecht
Jetzt kontaktieren

Kurz-Vita

Rechtsanwalt Franz Braun ist ein Spezialist in Kapitalmarkt- und Gesellschaftsrecht. Zu den wichtigsten Fällen, an denen er beteiligt war, gehörten Premiere/Sky, Griechenland und Porsche/VW.

Lebenslauf


1993 - 1998 Universität München
1998 - 2000 Referendariat in München
2000 - 2004 Rotter Rechtsanwälte
2004 Gründungspartner der Kanzlei CLLB Rechtsanwälte

 

Kontakt Franz Braun

Telefon: +49 (0)89 / 552 999-50
Fax: +49 (0)89 / 552 999-90
E-Mail: braun@cllb.de

Anschrift

Liebigstr. 21
80538 München
DEUTSCHLAND

 


Aktuelle Fälle von Franz Braun

Rückruf für 60.000 Mercedes GLK 220 CDI

25.06.2019 | Themen: ,
Franz Braun 25.06.2019

München, 25.06.2019. Das Kraftfahrt-Bundesamt (KBA) hat Daimler dazu verdonnert, rund 60.000 Mercedes GLK 220 CDI der Baujahre 2012 bis 2015 mit der Abgasnorm Euro 5 zurückzurufen. Grund für den Zwangsrückruf ist, dass die Prüfer des KBA eine illegale Abschalteinrichtung festgestellt haben.

weiterlesen

Abgasskandal – Mercedes GLK 220 CDI unter Verdacht

16.04.2019 | Themen: ,
Franz Braun 16.04.2019

München, 15.04.2019. Der Mercedes GLK 220 CDI mit der Abgasnorm Euro 5 gerät im Abgasskandal in den Blickpunkt. Laut Medienberichten hat das Kraftfahrt-Bundesamt eine unzulässige Abschalteinrichtung bei dem Modell entdeckt und daher ein formelles Anhörungsverfahren gegen Daimler eingeleitet. Bei rund 60.000 Mercedes GLK 220 CDI der Baujahre 2012 bis 2015 besteht der Verdacht, dass die […]

weiterlesen

Dieselskandal: Auf Daimler rollt eine Klagewelle zu

21.02.2019 | Themen: ,
Franz Braun 21.02.2019

Rückrufe, Schadensersatz, Straf- und Bußgeldverfahren München, 20. Februar 2019. Die Daimler AG hat längst ihren eigenen Dieselskandal. Nicht nur der vom Kraftfahrtbundesamt verordnete Rückruf von mehreren hunderttausend Fahrzeugen belastet den Fahrzeugbauer. Außerdem laufen strafrechtliche Ermittlungen wegen Betrug und unerlaubter Werbung. Und ganz unabhängig davon hatte auch das Landgericht Stuttgart kürzlich entschieden, dass in verschiedenen Motoren […]

weiterlesen

P&R Container – Amtsgericht München eröffnet Insolvenzverfahren

25.07.2018 | Themen: ,
Franz Braun 25.07.2018

Anleger können Forderungen bis zum 14. September 2018 anmelden – Rund eine Million Container existierten nur auf dem Papier Alle Informationen finden Sie auch auf unserer Übersichtsseite zur Insolvenz der P&R Container Gruppe. München, 25.07.2018 – Die Insolvenzverfahren über die deutschen P&R Gesellschaften sind eröffnet. Rund 54.000 Anleger sind nun aufgerufen, ihre Forderungen beim Insolvenzverwalter […]

weiterlesen

P&R Container Insolvenz – Schadensersatzklagen gegen P&R Anlagevermittler

14.06.2018 | Themen: ,
Franz Braun 14.06.2018

CLLB Rechtsanwälte reichen erste Klagen gegen Vermittler von P&R Containern ein – Noch keine Eröffnung des Insolvenzverfahrens

Während die endgültige Eröffnung der Insolvenzverfahren über die Vermögen der P&R Gesellschaften noch immer aussteht, hat die auf Kapitalanlagerecht spezialisierte Rechtsanwaltskanzlei CLLB Rechtsanwälte mit Sitz in München und Berlin erste Klagen auf Schadensersatz gegen einzelne Vermittler von P&R Containern bei verschiedenen Gerichten eingereicht. Hintergrund ist, dass aufgrund der spärlichen Berichterstattung durch P&R eine Plausibilitätsprüfung viele Jahre überhaupt nicht möglich war. D.h. aufgrund der von P&R zur Verfügung gestellten Informationen konnte über einen langen Zeitraum hinweg nicht ordentlich überprüft werden, inwieweit das Geschäftsmodell von P&R überhaupt und vor allem für die Zukunft tragfähig ist.

weiterlesen

P&R Container Insolvenz wird zum Anlageskandal – Eine Million Container existieren nur auf dem Papier

17.05.2018 | Themen: ,
Franz Braun 17.05.2018

Großteil der P&R-Container existiert offenbar nicht – Anlegern drohen erhebliche Verluste – Staatsanwaltschaft München I ermittelt

Für die rund 54.000 P&R-Anleger, die insgesamt ca. 3,5 Milliarden Euro in die P&R-Container investiert haben, kommt es immer schlimmer. Nach Angaben der vorläufigen Insolvenzverwaltung ist ein Großteil der 1,6 Millionen verkauften Container nicht vorhanden. Etwa eine Million Container existieren demnach nur auf dem Papier.

weiterlesen

P&R Insolvenz – Existieren einige P&R Container nur auf dem Papier?

08.05.2018 | Themen: ,
Franz Braun 08.05.2018

Ungereimtheiten in den P&R-Bilanzen werfen Fragen auf – Anleger müssen weiter um ihr Geld bangen

Die Insolvenz der P&R-Gesellschaften wirft immer neue Fragen auf, die für die Anleger sehr beunruhigend sind. Wie die „Süddeutsche Zeitung“ am 7. Mai 2018 online berichtet, könnte ein Teil der Containerflotte gar nicht existieren.

Nach eigenen Angaben hatten die inzwischen insolventen P&R-Gesellschaften einem Bestand von rund 1,2 Millionen Containern und mehr als 50.000 Anleger haben in die Container investiert. Sie sind davon ausgegangen, das Eigentum an den Containern erworben zu haben. Wie sich inzwischen herausgestellt hat, ist das oftmals nicht der Fall. Nach Angaben des vorläufigen Insolvenzverwalters haben rund 90 Prozent der Anleger kein entsprechendes Zertifikat angefordert, so dass sich die Container und die daraus resultierenden Mieteinnahmen keinem bestimmten Anleger zuordnen lassen. Das bedeutet auch, dass die Container nicht ausgesondert werden können, sondern in die Insolvenzmasse einfließen.

weiterlesen

Nächster Schock für P&R Anleger – Insolvenz der P&R-Transport Container GmbH

27.04.2018 | Themen: ,
Franz Braun 27.04.2018

Amtsgericht München hat das vorläufige Insolvenzverfahren am 26. April eröffnet – Geld aller P&R-Anleger steht jetzt im Feuer

Nächster Schock für P&R-Anleger. Auch die P&R-Transport Container GmbH hat Insolvenz beantragt. Das vorläufige Insolvenzverfahren wurde am 26. April 2018 am Amtsgericht München eröffnet (Az.: 1542 IN 1127/18). Nach Angaben des vorläufigen Insolvenzverwalters Jaffé hat darüber hinaus auch die P&R AG Insolvenzantrag gestellt. Als Dachgesellschaft war sie für die Geschäftsabwicklung mit den Anlegern zuständig.

weiterlesen

P&R Container – Totalverlust kann wohl verhindert werden

20.04.2018 | Themen: ,
Franz Braun 20.04.2018

Eigentumsverhältnisse an P&R Containern kaum zu klären – Keine Nachschusspflicht, aber auch keine Aussonderungsrechte

Nachdem die P&R Container Vertriebs- und Verwaltungs GmbH, die P&R Gebrauchtcontainer Vertriebs- und Verwaltungs GmbH sowie die P&R Container Leasing GmbH im März dieses Jahres Insolvenz angemeldet hatte, war es lange Zeit ruhig rund um das Thema P&R. „Zu ruhig“ ist Meinung der rund 50.000 Anleger, die um rund 3,5 Milliarden Euro Anlegergelder bangen und auf hilfreiche Informationen warten.

weiterlesen

P&R Container – AG München eröffnet Insolvenzverfahren

20.03.2018 | Themen: ,
Franz Braun 20.03.2018

Über drei P&R-Gesellschaften wurden am 19. März 2018 vorläufige Insolvenzverfahren eröffnet. Das Geld der Anleger steht im Feuer.

Das Amtsgericht München hat am 19. März 2018 die vorläufigen Insolvenzverfahren über die P&R Container Vertriebs- und Verwaltungs GmbH (Az.: 1542 IN 726/18), die P&R Container Leasing GmbH (Az.: 1542 IN 727/18) und die P&R Gebraucht-Container Vertriebs- und Verwaltungs GmbH (Az.: 1542 IN 728/18) eröffnet. Für die rund 50.000 Anleger, die ihr Geld in P&R-Container gesteckt haben, sind damit die schlimmsten Befürchtungen wahr geworden. 3,5 Milliarden Euro könnten nach der Pleite im Feuer stehen. Damit deutet sich ein Anlageskandal an, der andere Massenschadensfälle wie Prokon oder Infinus noch übertrifft.

weiterlesen