header-banner

Franz Braun

Kompetenzen

  • Kapitalmarktrecht
  • Gesellschaftsrecht
Jetzt kontaktieren

Kurz-Vita

Rechtsanwalt Franz Braun ist ein Spezialist in Kapitalmarkt- und Gesellschaftsrecht. Zu den wichtigsten Fällen, an denen er beteiligt war, gehörten Premiere/Sky, Griechenland und Porsche/VW.

Lebenslauf


1993 - 1998 Universität München
1998 - 2000 Referendariat in München
2000 - 2004 Rotter Rechtsanwälte
2004 Gründungspartner der Kanzlei CLLB Rechtsanwälte

 

Kontakt Franz Braun

Telefon: +49 (0)89 / 552 999-50
Fax: +49 (0)89 / 552 999-90
E-Mail: braun@cllb.de

Anschrift

Liebigstr. 21
80538 München
DEUTSCHLAND

 


Aktuelle Fälle von Franz Braun

P&R Container – AG München eröffnet Insolvenzverfahren

20.03.2018 | Themen: ,
Franz Braun 20.03.2018

Über drei P&R-Gesellschaften wurden am 19. März 2018 vorläufige Insolvenzverfahren eröffnet. Das Geld der Anleger steht im Feuer.

Das Amtsgericht München hat am 19. März 2018 die vorläufigen Insolvenzverfahren über die P&R Container Vertriebs- und Verwaltungs GmbH (Az.: 1542 IN 726/18), die P&R Container Leasing GmbH (Az.: 1542 IN 727/18) und die P&R Gebraucht-Container Vertriebs- und Verwaltungs GmbH (Az.: 1542 IN 728/18) eröffnet. Für die rund 50.000 Anleger, die ihr Geld in P&R-Container gesteckt haben, sind damit die schlimmsten Befürchtungen wahr geworden. 3,5 Milliarden Euro könnten nach der Pleite im Feuer stehen. Damit deutet sich ein Anlageskandal an, der andere Massenschadensfälle wie Prokon oder Infinus noch übertrifft.

weiterlesen

P&R Container: Anleger sind alarmiert

12.03.2018 | Themen: ,
Franz Braun 12.03.2018

Bei der P&R Gruppe, Marktführer für Container-Direktinvestments, scheint es alles andere als rund zu laufen. Erst Anfang März wurde bekannt, dass es zu Verzögerungen bei den Auszahlungen an die Anleger kommt. Nun wurde auch noch der Vertrieb für aktuelle Anlageprodukte eingestellt.

Wie u.a. „Stiftung Warentest“ berichtet, wurden die Vertriebspartner aufgefordert, keine neuen Verträge mehr für die Angebote Nr. 5005 und 6005 abzuschließen. Der Vertrieb solle aus „aktuellem Anlass“ eingestellt werden, heißt es in einem dünnen Schreiben ohne nähere Informationen an die Vertriebspartner. Ein Blick auf die Homepage der P&R Gruppe bestätigt, dass aktuell kein öffentliches Angebot verfügbar ist und die Angebote für die Container-Direktinvestments Nr. 5005 am 7. März bzw. Nr. 5004 am 28. Februar 2018 geschlossen wurden.

weiterlesen

P&R Container-Investments in Schieflage?

09.03.2018 | Themen: ,
Franz Braun 09.03.2018

Nach diversen Medienberichten sind fällige Auszahlungen nicht erfolgt und der Vertrieb wurde eingefroren. Anleger sollten Schadensersatzansprüche prüfen lassen.

Wie aus heiterem Himmel kündigt sich Ungemach für zahlreiche Container-Anleger an. Eigenen Angaben zufolge ist die P&R Gruppe Marktführer in ihrem Segment, sie betreut über 50.000 Anleger mit einem Gesamtvolumen von mehr als 1,25 Millionen Containereinheiten. Gestern wurden erste Berichte bekannt, wonach Auszahlungen nicht erfolgt sind, der Vertrieb neuer Anlagen vorerst eingestellt werden soll und sogar von einer möglichen Schieflage die Rede ist. Hintergrund dürfte das nachlassende Neugeschäft sein, soweit die Auszahlung an Altanleger auch von der Liquidität aufgrund neu eingeworbener Gelder abhängig ist. Allerdings hieß es offiziell, dass Einzelanfragen vorerst nicht beantwortet werden könnten.

weiterlesen

Piccor AG: Schneeballsystem?

08.02.2018 | Themen: , , , ,
Franz Braun 08.02.2018

Geschädigte Anleger sollten Ansprüche prüfen lassen München, 08.02.2018 – Nach diversen Presseberichten handelt es sich bei den rund um die Piccor AG angebotenen Anlagegeschäften (Piccor, Picam, Picox) um ein mutmaßliches Schneeballsystem. Diverse Anlagevermittler hatten für die Piccor AG und die zu ihrem Geflecht gehörenden Gesellschaften insgesamt rund 300 Mio. Euro bei Privatanlegern eingesammelt. Zuletzt wurden […]

weiterlesen

Private Krankenversicherer unter zunehmendem Druck

Franz Braun 07.02.2018

Prämienerhöhungen von Axa, Allianz, Signal Iduna, DKV, ARAG und anderen zweifelhaft ? München, 06.02.2018 – Nachdem das Amtsgericht Potsdam bereits mit Urteil vom 18.10.2016 (Az.: 29 C 122/16) bestimmte Beitragserhöhungen der Axa Krankenversicherung für unwirksam erklärt hatte, weitet sich das Risiko für die Privaten Krankenversicherer nun aus. Nicht nur wurde die Entscheidung des Amtsgerichts vom […]

weiterlesen

MBB Clean Energy AG: Insolvenzverfahren eröffnet

24.08.2017 | Themen: ,
Franz Braun 24.08.2017

CLLB Rechtsanwälte vertreten Anleger im Insolvenzverfahren München, 23.08.2017 – Wie die auf Bank- und Kapitalmarktrecht spezialisierte Kanzlei CLLB Rechtsanwälte mit Sitz in München und Berlin mitteilt, hat das Amtsgericht München am 16.08.2017 das Insolvenzverfahren über das Vermögen der MBB Clean Energy AG eröffnet. Die Insolvenzgläubiger werden aufgefordert, die Insolvenzforderungen bis zum 11.10.2017 bei dem Insolvenzverwalter […]

weiterlesen

BMW AG: Verstoß gegen Kartellrecht?

Franz Braun 24.07.2017

EU-Kommission ermittelt gegen Autobauer. Kartellvorwürfe belasten Aktienkurse. München – 24.07.2017. Nach einem Bericht des SPIEGEL (Nr. 30/2017) gab es zwischen VW (mit den Konzerntöchtern Audi und Porsche), Daimler und BMW seit den neunziger Jahren geheime Absprachen, die möglicherweise gegen Kartellrecht verstoßen. Daimler, VW, Audi und Porsche haben deshalb nun eine entsprechende Selbstanzeige bei den Kartellbehörden […]

weiterlesen

Schadensersatz für Investoren in Cum-Ex-Fonds

Franz Braun 26.06.2017

München, 26.06.2017 – Cum-Ex-Geschäfte von Finanzhäusern, durch die der Staat um einen geschätzt zweistelligen Milliardenbetrag geschädigt wurde und die (erst) im Jahr 2012 beendet wurden, haben vielfach auch bei Privatinvestoren zu Verlusten geführt. Denn die Banken haben in einigen Fällen auch entsprechende Fonds aufgelegt und an ihre Kunden vertrieben. Wenn und soweit die Kunden in […]

weiterlesen
Kostenfreie Beratung sichern
Beantworten Sie nur 3 kurze Fragen und sichern Sie sich unsere kostenfreie und unverbindliche Beratung zu Ihrer persönlichen Situation.

Bei welchen Anbietern haben Sie gespielt?

Weiter
Kostenfreie Beratung sichern

Wie viel Geld haben Sie in den letzten 3 Jahren verloren?

Weiter
Kostenfreie Beratung sichern

Wie haben Sie bezahlt?

Weiter
Das war’s schon
Hinterlassen Sie in den folgenden Feldern nun noch Ihre Kontaktdaten, damit wir Sie zu Ihrem Fall näher beraten können. Einer unserer Anwälte wird sich daraufhin innerhalb von 48 Stunden bei Ihnen per Mail oder Telefon melden. Hierfür entstehen Ihnen selbstverständlich keinerlei Kosten.



close-link