header-banner

Henning Leitz

Kompetenzen

  • Haftung für fehlerhafte Anlagevermittlung / Anlageberatung
  • Treuhänderhaftung
  • Prospekthaftung
  • Bank- und Kapitalmarktrecht
  • Beratungshaftung
  • Erbrecht
  • Anwaltshaftung
Jetzt kontaktieren

Kurz-Vita

Rechtsanwalt Dr. Henning Leitz ist seit seiner Zulassung im Bereich Bank- und Kapitalmarktrecht tätig. Er vertritt aktuell zahlreiche Mandanten im Großschadensfall VW (Abgas – Skandal). Daneben vertritt er insbesondere Anleger in Beratungshaftungsprozessen, insbesondere im Bereich Medienfonds, Leasingfonds, geschlossene Immobilien- und Schiffsfonds. Dr. Henning Leitz konnte für zahlreiche Anleger Urteile auf Rückabwicklung ihrer Kapitalanalage erstreiten sowie zahlreiche Vergleiche schließen.

Lebenslauf


1988 Studium der Rechtswissenschaften in Konstanz
1992 Studium der Rechtswissenschaften an der Université d`Auvergne in Clermont – Ferrand
1994 I. Staatsexamen | Referendariat in Freiburg i.Br.
1997 II. Staatsexamen
1998 - 2001 Rechtsanwalt in einer Münchner Rechtsanwaltskanzlei mit Schwerpunkt Kapitalanlagerecht | Promotionsabschluss; Ernennung zum Dr. iur.
2002 - 2004 Rechtsanwalt und Ressortleiter in einer auf das Kapitalanlagerecht spezialisierten Kanzlei in München
2004 Gründungspartner der Kanzlei CLLB Rechtsanwälte

Mitgliedschaften, ehrenamtliche Tätigkeiten:

Dr. Henning Leitz ist ein Mitglied:

  • der Arbeitsgemeinschaft Bank- und Kapitalmarktrecht des Deutschen Anwaltsvereins
  • im Münchener Anwaltsverein
  • im Deutschen Anwaltsverein
  • der Europäischen Anwaltskooperation

 

Kontakt Henning Leitz

Telefon: +49 (0)89 / 552 999-50
Fax: +49 (0)89 / 552 999-90
E-Mail: leitz@cllb.de

Anschrift

Liebigstr. 21
80538 München
DEUTSCHLAND

 


Aktuelle Fälle von Henning Leitz

OLG Karlsruhe erlässt weitreichende Verfügung zugunsten von Käufern im VW Abgasskandal

25.07.2018 | Themen: ,
Henning Leitz 25.07.2018

München, 25.07.2018 Mit Verfügung vom 06.07.2018 hat der 13. Zivilsenat des Oberlandesgerichts Karlsruhe – Zivilsenate in Freiburg – in einem von CLLB Rechtsanwälte geführten Rechtsstreit seine vorläufige Rechtsauffassung für die Verfahren in Dieselfällen bekannt gegeben. Das Oberlandesgericht führt aus, dass nach seiner vorläufigen Rechtsauffassung „deutlich mehr für eine Haftung der VW AG auf Schadensersatz nach […]

weiterlesen

Abgasskandal – Auch Opel gerät unter Verdacht

20.07.2018 | Themen: ,
Henning Leitz 20.07.2018

Abschalteinrichtungen bei drei Opel-Modellen entdeckt – Autobauer muss sich gegenüber dem Kraftfahrt-Bundesamt erklären München, 20.07.2018 – Rutscht mit Opel ein weiterer Autobauer in den Abgasskandal? Es sieht fast danach aus. Opel muss sich zum Manipulationsverdacht bei Abgaswerten gegenüber dem Kraftfahrt-Bundesamt äußern. Das KBA hat Hinweise gefunden, dass sich die Abgasbehandlung bei drei Modellen mit der […]

weiterlesen

Wichtiger Schritt im Dieselskandal – VW scheitert mit Beschwerde beim Bundesverfassungsgericht

06.07.2018 | Themen:
Henning Leitz 06.07.2018

Wichtiger Schritt im Dieselskandal – VW scheitert mit Beschwerde beim Bundesverfassungsgericht München, 06.07.2018 – Wichtiges Signal im Abgasskandal. Das Bundesverfassungsgericht hat Verfassungsbeschwerden gegen die Auswertung sichergestellter interner VW-Unterlagen zum Dieselskandal zurückgewiesen. Damit können die bereits im März 2017 sichergestellten VW-Akten nun von der Staatsanwaltschaft ausgewertet werden. „Diese Entscheidung dürfte auch positive Auswirkungen auf die zahlreichen […]

weiterlesen

Opalenburg – Urteil: Klägerin dringt mit außerordentlicher Kündigung durch

Henning Leitz 22.06.2018

Landgericht München I verurteilt Opalenburg Vermögensverwaltung GmbH & Co. SafeInvest 2. KG zur Ermittlung des Auseinandersetzungsguthabens München, 22.06.2018: Das Landgericht München I hat die Opalenburg Vermögensverwaltung GmbH & Co. SafeInvest 2. KG mit Urteil vom 03.05.2018 dazu verurteilt (nicht rechtskräftig), das auf die von CLLB Rechtsanwälte vertretene Klägerin entfallende Auseinandersetzungsguthaben zu ermitteln. Zudem hat das […]

weiterlesen

Einführung der Musterfeststellungsklage beschlossen

14.06.2018 | Themen: ,
Henning Leitz 14.06.2018

Trotz Musterverfahren müssen Verbraucher ihre Ansprüche noch eigenständig geltend machen – Anmeldung im Klageregister München / Berlin, 14.06.2018 – Der Bundestag hat mit den Stimmen der Koalition die Einführung der sog. Musterfeststellungsklage beschlossen. Das Gesetz soll am 1. November 2018 in Kraft treten und damit noch bevor die Ansprüche der geschädigten Verbraucher im VW-Abgasskandal am […]

weiterlesen

Opalenburg: Anleger obsiegt vor Landgericht München I

Henning Leitz 13.06.2018

Opalenburg Vermögensverwaltung GmbH & Co. SafeInvest KG verliert auch im Berufungsverfahren vor dem Landgericht München I München, 12.06.2018: Die Berufung der Opalenburg Vermögensverwaltung GmbH & Co. SafeInvest KG gegen ein Urteil des Amtsgerichts München hatte auch in zweiter Instanz keinen Erfolg. Der im Berufungsrechtszug von CLLB Rechtsanwälte vertretene Anleger hatte in der ersten Instanz vor […]

weiterlesen

Unzulässige Abschalteinrichtung beim Audi A6 und A7 – KBA ordnet Rückruf an

12.06.2018 | Themen: ,
Henning Leitz 12.06.2018

Audi A6 und A7 mit 3-Liter-Dieselmotor werden zurückgerufen – Betroffen sind vermeintlich saubere Diesel mit der Schadstoffklasse Euro 6 München, 12.06.2018 – Schon Anfang Mai hatte sich angedeutet, dass es bei den aktuellen Modellen des Audi A6 und A7 Abgasmanipulationen geben könnte. Nun ist es für die betroffenen Fahrzeughalter traurige Gewissheit: Die Prüfer des Kraftfahrt-Bundeamts […]

weiterlesen

Abgasskandal bei Mercedes angekommen

12.06.2018 | Themen: ,
Henning Leitz 12.06.2018

Rückruf von 238.000 Diesel-Fahrzeugen angekündigt – Unzulässige Abschalteinrichtungen bei der Abgasreinigung – Neben Mercedes Vito auch C-Klasse und Geländewagen GLC betroffen Alle Informationen finden Sie auch auf unserer Übersichtsseite zum Mercedes Abgasskandal » München / Berlin, 11.06.2018 – Der Dieselskandal ist endgültig bei Daimler angekommen. Ein Treffen mit Bundesverkehrsminister Scheuer dürfte für Daimler-Chef Zetsche äußerst […]

weiterlesen

Kraftfahrt-Bundesamt ordnet Rückruf für 60.000 Porsche Cayenne und Porsche Macan an

25.05.2018 | Themen: ,
Henning Leitz 25.05.2018

Prüfer des KBA entdecken erneut unzulässige Abschalteinrichtungen – Porsche kein unbeschriebenes Blatt im Dieselskandal  München, 24.05.2018 – Die Akte Porsche im Dieselskandal füllt sich. Bei knapp 7.000 Porsche Cayenne Euro 6 4,2 Liter V8 TDI und rund 53.000 Porsche Macan Euro 6 3 Liter V6 TDI haben die Prüfer des Kraftfahrt-Bundesamts (KBA) erneut unzulässige Abschalteinrichtungen […]

weiterlesen

LombardClassic 3: LG Essen verurteilt Berater zur Zahlung

Henning Leitz 19.04.2018

CLLB Rechtsanwälte: Weiteres Urteil für Anleger der LombardClassic 3 GmbH & Co. KG erstritten München, den 19.04.2018 – Wie die auf Bank- und Kapitalmarktrecht spezialisierte Kanzlei CLLB Rechtsanwälte mit Sitz in München und Berlin mitteilt, hat das Landgericht Essen in einem Klageverfahren gegen einen Anlageberater diesen wegen einer Vermittlung einer Beteiligung an der LombardClassic 3 […]

weiterlesen