header-banner

Istvan Cocron

Kompetenzen

  • Insolvenzrecht
  • Gesellschaftsrecht
  • Cryptocurrencies & Blockchain
  • Start Up Beratung
  • Bank- und Kapitalmarktrecht
  • Beratungshaftung
Jetzt kontaktieren
István Cocron übernimmt zum 01.04.2017 die laufenden Fälle von Christian Luber
Aktuelles

Kurz-Vita

István Cocron ist Spezialist im Bereich der Beratung von Start-Ups und Unternehmen, im Gesellschafts- und Kapitalanlagerecht sowie der Vertretung von Versicherungsnehmern. Er besitzt umfangreiche forensische Erfahrung und hat bereits etliche Großverfahren für Anleger und Verbraucher aus dem gesamten Bundesgebiet betreut. Rechtsanwalt Cocron beschäftigt sich zudem seit mehren Jahren mit den neuesten Entwicklungen aus dem Bereich der IT, insbesondere den Themen Blockchain und Cryptocurrencies. Er besitzt langjährige Erfahrung im Bereich der nationalen und internationalen Zwangsvollstreckung, ist Mitglied mehrerer Gläubigerausschüsse sowie nationaler und internationaler Vereinigungen von Juristen. Rechtsanwalt Cocron ist Gründungspartner der Kanzlei CLLB Rechtsanwälte.

Lebenslauf

1993 Studium der Rechtswissenschaften in München
1998 Erstes Staatsexamen, Referendariat
1999/2000 Rechtsanwalt Eschenweck, München
1999/2000 Rechtsanwalt Joel Levi, Tel Aviv, Israel
2000 Zweites Staatsexamen
2001 - 2002 Rechtsanwalt in München und Geschäftsführer einer Prozessfinanzierungsgesellschaft
2002 Selbständiger Rechtsanwalt in München
2004 Gründungspartner der Kanzlei CLLB Rechtsanwälte
2015 Autor des Buchs "B_ars Monaco"
2017 Mitglied bei Reporter ohne Grenzen
seit 01/2017 Zugelassener Berater beim Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle
2017 Autor des Buchs "Bars München"

Messen & Konferenzen

Wo Sie mich treffen können!


Mitgliedschaften, ehrenamtliche Tätigkeiten:

István Cocron ist ein Mitglied:

  • der Arbeitsgemeinschaft Bank- und Kapitalmarktrecht des Deutschen Anwaltsvereins
  • im Münchener Anwaltsverein
  • im Deutschen Anwaltsverein
  • in der Deutsch-Israelischen Juristenvereinigung
  • in der Interessengemeinschaft Deutscher Strafverteidiger vor dem Internationalen Strafgerichtshof
  • der Europäischen Anwaltskooperation
  • im Magischen Zirkel Deutschland (www.mzvd.de)
  • bei Reporter ohne Grenzen



Herr Rechtsanwalt István Cocron besitzt zudem die Zulassung als Schlichter/Gütestelle gem. Art. 5 II 1 BaySchlG

Er ist ein ehrenamtlicher Berater bei Mieter helfen Mietern e.V. Kooperation mit der Strassenzeitung BISS e.V. Berater bei der Deutschen Anwaltsholtline.

Seminare & Fortbildungen

Auszeichnungen & Zertifikate

Kontakt Istvan Cocron

Telefon: +49 (0)30 / 288 789 6-0
Fax: +49 (0)30 / 288 789-620
E-Mail: cocron@cllb.de

Anschrift

Panoramastr. 1
(Alexanderplatz)
10178 Berlin
DEUTSCHLAND

 


Aktuelle Fälle von Istvan Cocron

Verspäteter Aprilscherz bei Savedroid?

Istvan Cocron 19.04.2018

Savedroid verunsichert ICO Investoren mit vorgeblichem Exit-Scam München/Berlin, 19. April 2018: „And it’s gone.“ – Genau diese Worte möchte man als Anleger eines ICOs nicht lesen müssen. Genau diese Worte mussten die ICO-Investoren des Startups Savedroid AG jedoch gestern auf der Homepage des Unternehmens sehen. Alle weiteren Informationen waren verschwunden; der CEO von Savedroid, Dr. […]

weiterlesen

Abgasskandal: Installation Software-Update steht Rückabwicklung nicht im Weg

05.04.2018 | Themen: , , , ,
Istvan Cocron 05.04.2018

Händler muss beweisen können, dass das Update keine nachteiligen Auswirkungen auf den Motor hat. München, 05.04.2018 – Händler und Autohersteller können sich bei Klagen im Abgasskandal nicht darauf zurückziehen, dass bereits ein Software-Update aufgespielt wurde und der Autokäufer deshalb keine Ansprüche mehr habe. Denn mit Beschluss vom 27.03.2018 hat das OLG Köln darauf hingewiesen, dass […]

weiterlesen

ICOs und Investments in Cryptocurrencies

Istvan Cocron 22.03.2018

Übersicht über die aufsichtsrechtlichen Regelungen für ICOs und Investments in Cryptocurrencies und ICOs weltweit. CLLB Rechtsanwälte vertritt Anleger, Investoren und Unternehmer bei Fragen zu ICOs und dem Handel mit Kryptowährungen München, Berlin, den 22.03.2018 Die Augen der gesamten Kryptowährungs Branche waren mit Spannung auf das kommende G20-Gipfeltreffen der Finanzminister und Notenbankchefs in Buenos Aires gerichtet. […]

weiterlesen

Augenlaser/Grauer Star – PKV will für notwendige OP nicht zahlen

Istvan Cocron 22.03.2018

CLLB Rechtsanwalte vertritt Patienten gegenüber Krankenversicherungen Ohne Behandlung kann der graue Star zur Erblindung führen. PKV versucht dennoch, sich vor der Kostenübernahme zu drücken. München, 22.03.2018 – Obwohl sich der graue Star problemlos operieren lässt, kommt es immer wieder vor, dass private Krankenversicherungen die Kostenübernahme für die Operation verweigern. Das gilt umso mehr, wenn sich […]

weiterlesen

Achtung Steuern – Handel über Blockchain mit Bitcoins und anderen Kryptowährungen

Istvan Cocron 06.03.2018

BMF schafft endlich Klarheit. CLLB Rechtsanwälte unterstützt Crypto-Investoren München, Berlin, den 06.03.2018 Nach den Verunsicherungen der letzten Monate im Bereich Krypto & Steuern hat nunmehr das Bundesministerium der Finanzen (BMF) mit Schreiben vom 27.02.2018 an die obersten Finanzbehörden der Länder Klarheit geschaffen.

weiterlesen

Blockchain, was sind eigentlich Smart Contracts?

27.02.2018 | Themen: , , , ,
Istvan Cocron 27.02.2018

CLLB erklärt die Entwicklungen im Bereich der Blockchaintechnologie München, Berlin 27.02.2018 An den Begriffen Blockchain, ICO, Bitcoin und Smart Contracts kommt heute praktisch niemand mehr vorbei. Während an vielen Stellen erklärt wird, um was es sich bei Kryptowährungen und deren Grundlage, die Blockchain handelt, bleibt der Begriff des sog. „Smart Contracts“ meist ohne weitere Erläuterung. […]

weiterlesen

OneCoin – OLG Hamm bestätigt Arrest über mehrere Millionen Euro

13.02.2018 | Themen:
Istvan Cocron 13.02.2018

CLLB vertritt geschädigte Krypto-Anleger. München, Berlin 13.02.2018: Seit kurzer Zeit beschäftigt sich auch immer mehr die deutsche Justiz und die Finanzmarktaufsicht BaFin mit dem Thema Kryptowährungen und den damit in Zusammenhang stehenden Regulierungs- und Rechtsfragen. Nunmehr hat das Oberlandesgericht (OLG) Hamm im Zusammenhang mit der Kryptowährung OneCoin einen Arrest zu Gunsten geschädigter Anleger über mehrere […]

weiterlesen

DavorCoin – Betrug bei Kryptowährung mit Millionenschaden?

Istvan Cocron 08.02.2018

CLLB vertritt Geschädigte aus Deutschland, der Schweiz und Österreich München, Berlin 08.02.2018: Kaum hat sich der Markt an Kryptowährungen wie Bitcoin, Ether & Co. gewöhnt, mehren sich nun die Vorwürfe gegen Betreiber diverser Krypto Projekte, Geld von Anlegern nicht ordnungsgemäß verwendet zu haben. Erst im Dezember 2017 ging DavorCoin (Davor Coin) an den Markt und […]

weiterlesen

Achtung Umsatzsteuer! – Handel mit Kryptowährungen wie Bitcoins, Bitcoin-Cash, Ethereum, Light Coin

Istvan Cocron 05.02.2018

Deutsches Finanzamt und Finanzministerium bejahen Umsatzsteuerpflicht bei Handel mit Bitcoin trotz anderslautender Entscheidung des EuGHs. CLLB berät Anleger und Investoren. München, Berlin, den 05.02.2017 Nach der Kursrally der letzten Monate, wollen immer mehr Investoren am Boom von Bitcoin & Co. partizipieren und eröffnen Accounts bei den diversen Anbietern von Crytpocurrency Exchange Börsen. Oft erzielen die […]

weiterlesen

Crypto.exchange GmbH. – BaFin ordnet unverzügliche Abwicklung der Crytpocurrency-Handelsplattform an

Istvan Cocron 31.01.2018

CLLB vertritt Geschädigte. München, Berlin 31.01.2018 – Die oberste deutsche Aufsicht für Finanzdienstleistungen (BaFiN) sieht im Handel mit Cryptocurrencies ein erlaubnispflichtiges Finanzgeschäft und untersagt die weitere Tätigkeit für deutsche Kunden. Von der höchsten deutschen Finanzaufsicht, der BaFin, wurde nunmehr entschieden: Wer in Deutschland mit Kryptowährungen (Cryptocurrencies) handelt, braucht dafür eine aufsichtsrechtliche Erlaubnis.

weiterlesen