header-banner

Aktuelle Fälle

MBB Clean Energy AG: Kaufangebot prüfen lassen

Franz Braun 16.02.2017

CLLB Rechtsanwälte raten dazu, das Kaufangebot der Value-Line Management GmbH nicht ohne vorherige Prüfung anzunehmen.

München, 16.02.2017 – Wie der Kanzlei CLLB Rechtsanwälte mitgeteilt wurde, haben Anleger der MBB Clean Energy AG über ihre Depotbank ein Kaufangebot für die Wertpapiere erhalten. Die Value-Line Management GmbH bietet Anlegern an, einen Barabfindungspreis von € 5,00 je € 1.000,00 Nominale zu zahlen.

mehr erfahren

Solar 9580 e.K. – Reiner Hamberger – AG Stuttgart bestellt vorläufigen Insolvenzverwalter – Forderungsvollstreckung der Gläubiger zunächst ausgesetzt – CLLB vertritt Geschädigte

Istvan Cocron 16.02.2017

München, Berlin 16.02.2017 – Wie das Insolvenzgericht Stuttgart mitteilt, wurde im Rahmen des Insolvenzverfahrens über das Vermögen von Reiner Hamberger, Inhaber von Solar 9580 nunmehr ein vorläufiger Insolvenzverwalter bestellt. mehr erfahren

Energiewert GmbH (heute Bio Blockkraft GmbH ) zahlt nicht

Istvan Cocron 14.02.2017

CLLB Rechtsanwälte verklagen die Gesellschaft beim Landgericht Berlin

Berlin, 14.02.2017 – In der Hoffnung, nicht nur Zinsen zu verdienen, sondern auch noch mit einer Kapitalanlage etwas Gutes für die Umwelt zu tun, haben zahlreiche Anleger der Energiewert GmbH – heute firmierend als Bio Blockkraft GmbH – ihr Erspartes anvertraut. Die Gesellschaft sammelte Geld von Anlegern ein, um mit Solarenergieanlagen in Italien eine gute Rendite zu erwirtschaften. mehr erfahren

Astoria Invest AG insolvent

Hendrik Bombosch 06.02.2017

Berlin, 06.02.2017 – Neue schlechte Nachrichten vom grauen Kapitalmarkt: Diesmal trifft es Anleger, die in Produkte der Astoria Invest AG, der Astoria Organic Matters GmbH & Co. KG, der Astoria Organic Matters 2 GmbH & Co. KG, der Astoria Partner Management GmbH oder der Astoria Private Equity GmbH investiert haben. Es wurden Insolvenzanträge über das Vermögen dieser Gesellschaften beim Amtsgerichts Heidelberg gestellt. mehr erfahren

UDI Energie FESTZINS 11- gezielte Täuschung der Anleger?

Manon Linz 03.02.2017

Die Anlegergelder, die in die UDI Energie FESTZINS 11 GmbH & Co. KG fließen, sind – anders als der Name FESTZINS suggeriert – keinesfalls sicher. Hierbei handelt es sich um hochspekulative Nachrangdarlehen. Bei einem Nachrangdarlehen besteht die Gefahr eines Totalverlusts. Denn erst wenn die Forderungen sämtlicher anderen Gläubiger beglichen wurden, wird das Nachrangdarlehen bedient und der Anleger erhält etwaige Rückzahlungen. Insbesondere im Insolvenzfall geht der Darlehensgeber daher oftmals leer aus. mehr erfahren